Archiv | Mai, 2009

Mose – gedemütigt von Gott

29 Mai

Moses – gedemütigt von Gott

“Denken Sie daran, Depression ist oft berechtigt und es ist oft ein Zeichen von Intelligenz. Wenn Sie depressiv sind, dann müssen Sie sich FREUEN, denn dann sind Sie sehr wahrscheinlich intelligent.”

Arthur Ernest Wilder-Smith

Arthur Ernest und Beate Wilder-Smith

Arthur Ernest und Beate Wilder-Smith


Mose – Teil 1/5 – ein Mann nach dem Herzen Gottes
Mose – Teil 2/5 – Entwicklung eines Charakters
Mose – Teil 3/5
Mose – Teil 4/5
Mose – Teil 5/5

Begegnung in Lima

25 Mai

Begegnung in Lima

Ich werd nie vergessen, ich war nach Peru geflogen – einige Leute hatten mir Geld gegeben, um einige Buchsammlungen für Pastoren zu kaufen – und ich war gerade eben nach Peru geflogen und war dort sehr spät angekommen und wollte in mein Schlafquartier um 2 Uhr morgens, nachdem ich die Dinge mit dem Zoll geklärt hatte, aber irgendwas plagte mich, ich konnte nicht schlafen. Ich dachte:

Ich muss am nächsten Tag in den Buchladen – Aber ich wusste nicht Weiterlesen

Was können wir über die Vergangenheit wissen?

22 Mai


Der ganze Vortrag in zwei Teilen herunterzuladen auf http://sermon-online.de und zwar unter diesen Links:

http://sermon-online.de/search.pl?lang=de&id=10858

http://sermon-online.de/search.pl?lang=de&id=10859

mehr Literatur zum Thema:

http://www.mc-rall.de/histnt.htm und

http://lannopez.dreipage2.de/apologetics_59094505.html

WERDE ein Mann Gottes ( Paul Washer )

13 Mai

Als PDF zum download

WERDE ein Mann Gottes

Wenn wir diese grundlegenden Prinzipien beiseite legen, die uns sehr schwer fallen, um statt dessen da raus in die Welt zu gehen um etwas Tolles zu tun, dann erweisen wir uns selbst als Heuchler. Was ist die wichtigste Sache eines Mannes? Ist es, begabt zu sein? Absolut nicht. Manche der begabtesten Männer der Welt sind selbstzerstörerisch und zerstören auch andere. Was benötigt deine Frau? Was benötigen deine Kinder? Was braucht die Welt von dir? Weiterlesen

Der Herr wacht über seine Schafe ( Ravi Zacharias )

11 Mai

Im Jahre 1971 war ich im Vietnam. Ich war so Mitte 20. Und ich hatte dort einen Übersetzer, 17 Jahre alt und der hatte den Namen Fam Hien – H-I-E-N . Ich hatte ihn seit 1971 nicht mehr gesehen, das nächste mal als ich ihn sah war 1988. 17 Jahre später also, da war er dann doppelt so alt wie damals. Ich sagt: “Hien!” als er mich aus riesiger Entfernung anrief:  – “Mein Bruder Bruder Ravi, mein Bruder Ravi, ich hab dich so sehr vermisst!” – Wir haben eine Stunde lang telefoniert, und dann besuchte er mich in unserem Haus und verbrachte Zeit mit meiner Familie. Ich sagte: “Hien, wie ist es dir all diese Jahre ergangen?” Er sagte: “Ravi, du würdest mir die Details nie glauben Weiterlesen

Er bricht nicht das geknickte Rohr

3 Mai

Dazu ein Artikel von Paul Washer aus dem Heartcry-Magazine ( war ein Wunder, dass ich das innerhalb von 2 Minuten fand, hab ja um die 50 verschiedene Ausgaben davon auf dem Rechner und hab dank des Herrn genau an der richtigen Stelle gesucht und sofort gefunden. Ich nahm mir mal die Freiheit, den glatt   zu übersetzen.

Eine Errungenschaft der Gnade

von Paul Washer

Ich war ein Farm-Junge im Süden von Illinois und Rogelio Acea war ein Rebell, der gegen Fidel Castro und gegen sein kommunistisches Weiterlesen

Um SEINER großen Liebe Willen

1 Mai


Um SEINER großen Liebe Willen

Aber seht euch diese Stelle an, nicht nur, dass er einen Bund geschlossen hat, den Seinen Gutes zu tun, sondern seht hier auch – und ich möchte hier ein Wort etwas freier benutzen – Seht die Einstellung oder die Gesinnung Gottes, wenn er den Seinen Gutes tut. Seht, was er sagt. Vers 31, Kapitel 32: Ich werde an ihnen meine Freude haben, ihnen Gutes zu tun.   Seht ihr das? Das ist die Sprache eines Bräutigams, wenn er über seine Braut spricht.

Viele von euch jungen Typen sind nicht verheiratet, der glücklichste Moment eures Lebens wird sein, Weiterlesen

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 60 Followern an

%d Bloggern gefällt das: