Archiv | Oktober, 2010

Gerettet aus Drogen, Gewalt und Hass auf Gott

26 Okt

Direkt auf vimeo.com

Zeugnis von Gabriel

Ich möchte heute mein Zeugnis geben um Jesus Christus zu verherrlichen, ihm die Ehre zu geben für dieses Zeugnis, was meine Lebensgeschichte ist, die sich nicht um mich dreht, sondern um ihn, den Herrn Jesus und was er in meinem Leben getan hat um sich groß zu machen und seine Macht zu demonstrieren.

Ich möchte so weit wie möglich zurückgehen, wie mein Gedächtnis eben mitspielt. Als Kind habe ich einige Dinge durchgemacht, die psychologisch gesehen mein Gedächtnis beeinflusst haben, es gibt einige Momente in meiner Kindheit, an die ich mich nicht erinnern kann. Aber ich mag so weit zurückgehen wie mir das möglich ist. Ich war schon als sehr kleiner Junge ein Opfer von häufigem Missbrauch, eine meiner frühsten Erinnerungen ist, wie mich ein kranker Mann angriff, der mit mir Schindluder trieb und ja, das war nur ein Anfang dessen, was in meinem Leben eine Konstante an Missbrauch zu sein scheint. Der zweite Ehemann meiner Mutter war der wohl grausamste Mensch, der mir je in meinem Leben begegnet ist. Und das ist wirklich erstaunlich, das war der erste sogenannte „Christ“, der mir je über den Weg lief. Weiterlesen

Jesus Christus rettete mich nach 27 Jahren Homosexualität (Zeugnis)

24 Okt

Ich werde in den nächsten Tagen noch ein Bekehrungszeugnis posten, es gibt jetzt rechts an der Seite auch eine neue Kategorie namens “Zeugnisse”, wo sich alle derartigen Posts gesammelt finden, die ich hier im Rahmen dieses Blogs veröffentlicht habe.

An dieser Stelle möchte ich auch noch auf ein kleines Buch verweisen, das ich auch schon einmal gelesen hatte, das sich “Ist Veränderung möglich?” nennt und im .clv erschienen ist. Das ist hierzu auch bedenkenswert.

Direkt auf vimeo.com zum ansehen

Nachzulesen als Text als .pdf-Datei:

http://lannopez.files.wordpress.com/2010/10/jesus-rettete-mich-nach-27-jahren-homosexualitaet-davids-zeugnis.pdf

Religiös und doch verloren ( Zeugnis )

22 Okt

Artikel ursprünglich veröffentlicht am 30. August 2009, aber einfach, weil so manches unter der Menge an Material verschütt geht, hole ich den Artikel+Video dann mal wieder hoch. Für die einen zum Lesen, für die anderen zum ansehen. Demnächst erscheint auch ein frisch übersetztes Zeugnis.

Findet man unter diesem Link als Text in PDF-Form zum download!

http://lannopez.files.wordpress.com/2010/10/rc_religioes_und_doch_verloren.pdf

Religiös und doch verloren? ( Zeugnis )

Zeugnis von Richard.
Durch Gottes Gnade gerettet im Alter von 72 Jahren.

Ich heiße Richard und 81 Jahre alt durch Gottes wunderbare und unfassbare Gnade und das wunderbare daran ist, dass er mir nicht nur bisher 81 Jahre zu leben gab, sondern mich auch in guter Gesundheitsverfassung erhalten hat. Körperlich, mental und hoffentlich in Geist und Wahrheit, Erkenntnis, Liebe und in Christus wachsend. Und an diesem Punkt hier muss ich mit allem Ernst und Ehrfurcht sagen, dass ich mit Christus gekreuzigt worden bin, nicht mehr lebe ich, sondern Christus lebt in mir. Was ich aber jetzt im Fleische lebe, das lebe ich im Glauben an den Sohn Gottes, der mich geliebt und sich selbst für mich hingegeben hat. ( Galater 2, 20 )

Ich muss sagen und zugeben, dass ich ein Sünder bin, der durch Gnade gerettet ist, ich lebte eine lange Zeit für viele Jahre in der Kirche, schon von Anfang an, als ich ein kleines Kind war, kann ich mich erinnern, wie ich auf dem Boden vor meinen Eltern in einer großen charismatischen Kirche schlief, wo es ein Gestampfe und Geschrei und Lobpreis gab, meine Tante Lolita hämmerte auf dem Klavier und es wurde in fremden Zungen gesprochen und ich hab mich da Sonntag Abends dort in der Kirche zum Schlafen gelegt und manchmal dachte ich, dass das kein Ende hat, die Leute gingen nicht nach Hause, sondern diese Gottesdienste gingen sehr lange. Und da haben meine Eltern auch geheiratet und das sind meine Wurzeln. Nach einer Weile Weiterlesen

Denken ( Auszug aus “the Childrens Catechism – Paul Washer )

22 Okt

Paul Washer spricht hier abwechselnd zu Kindern und zu Eltern, geht darauf ein, wie wichtig es ist, den Intellekt und das Verständnis von Kindern in der Erziehung zu fördern, weil Gotteserkenntnis über den Verstand geschieht. Fand ich sehr hilfreich und bedenkenswert, obwohl ich sicher weit davon entfernt bin, Vater zu werden oder mich direkt mit der Erziehung von Kindern beschäftigen zu müssen.

More: http://vimeo.com/videos/search:paul%20washer%20children/d59167d9

Es ist ein großes Vorrecht, euch alle heute hier zu haben, wirklich ein außerordentliches Vorrecht. Ich möchte euch dafür danken, dass ihr gekommen seid und möchte ein wenig etwas zur Anbetung heute Morgen sagen. Vielleicht mögen einige von euch denken: „Wenn die hier ein wenig Musik an den Start brächten, dann wäre die Anbetung viel besser!“. Seht ihr, hierin liegt das Problem und das ist gleichzeitig etwas, was wir heute darlegen möchten. Das Christentum ist, wenn man heute eine Kirche besucht, eher eine Unterhaltungsshow geworden. Ihr wollt unterhalten werden. Auch sind wir nicht mehr denkende Leute. Wisst ihr, Emotion ist sehr, sehr wichtig, aber Emotion, die durch das Fleisch erzeugt wird und nicht durch den Verstand, kann sehr in die Irre führen und gefährlich sein. Es ist die Wahrheit, die Wahrheit des Wortes Gottes, die in deinen Verstand eindringen sollte, die in dir große Emotion auslösen sollte. Und Wahrheit sollte dein Denken anregen.

Nehmen wir an, du kommst in einen modernen Anbetungsgottesdienst Weiterlesen

Selbstbefriedigung

19 Okt

Voranstellen möchte ich einen kurzen Auszug aus einer Predigt, den ich “sexuelle Anfechtungen und andere Versuchungen” genannt habe, den ich nicht schriftlich vorliegen habe, möchte ich aber wegen der Ehrlichkeit sehr empfehlen.

Dann zum zweiten ein Video ( auf vimeo )  von Tim Conway, das sich mit dem Thema Selbstbefriedigung befasst. Es gibt mehrere Videos von ihm zu diesem Thema, aber dieses hier schien mir am ausgewogensten, vor allem, weil es quasi auf viele Fragen reagiert, die im Zusammenhang mit einem ersten Vortrag zu diesem Thema an ihn gestellt wurden. Zudem möchte ich nach reichlicher Überlegung auch noch einen Aufsatz von Stephan Holthaus verlinken, der das ganze umfassender (und wohl) durchdachter darstellt. Das ist mir wichtig, weil ich denke, dass hierzu verschiedenes beachtet werden muss. Den Beitrag findet man auf ethik-institut.de:

Totgeschwiegen und doch damit zu kämpfen: Das Problem mit der Selbstbefriedigung (auf den Link klicken)

Selbstbefriedigung

Text des Videos als .PDF herunter zu laden

Mehr:

http://www.nacktetatsachen.at/

Folgendes wurde mir von einem Bruder dazu empfohlen, ich kann dazu nichts sagen, weil ich den Kurs und die Seite nicht wirklich kenne. Aber ich verlinke es auf diese Empfehlung hin:

www.settingcaptivesfree.de
http://old.settingcaptivesfree.com/German_purity/enroll.php
http://old.settingcaptivesfree.com/German_purity/course.php

Siehe auch Schirrmachers Ausführungen zum Thema Pornographie:

http://www.horst-koch.de/joomla_new/content/view/150/157/

Buch: Christus allein

16 Okt

Ich möchte hier im Zusammenhang des Blogs, was ich ja an sich selten mache, auf ein Buch verweisen, welches mir sehr geholfen hat. Ich kann nicht sagen, dass das  Buch typisch ist für das, was ich bisher an christlichen Büchern gelesen habe, aber es hat mir – meines Erachtens – wirklich viele hilfreiche Gedanken vor Augen gestellt, die mir wirklich auch praktisch geholfen haben und helfen.

Wie ich schon öfters erwähnt habe ( und damit nun keine neue Diskussion lostreten möchte ) habe ich von meinem christlichen Hintergrund her einen charismatisch / pfingstlichen Hintergrund. Und das bringt mit sich, dass man viele Vorstellungen hat, über den Heiligen Geist, das Wirken Gottes allgemein, die – meines Erachtens – einem gesunden Glauben nicht unbedingt dienlich sind. Man neigt daher auch wesentlich leichter dazu, unsinnige Dinge zu tun und zu glauben, was aber, bezogen auf meine Person, sicher nicht nur damit zusammenhängt.

Das Buch, das ich deswegen vorstellen möchte, heißt: “Christus allein” und ist von Bernhard Kaiser geschrieben worden.

Was ich so wertvoll an dem Buch finde, ist, dass sehr klar das Erlösungswerk Christi dargelegt wird und von diesem ausgehend gezeigt wird, was es bedeutet, Gott zu glauben, in verschiedenster Hinsicht. Vieles wird sicher nur angerissen, aber es war für mich so erfrischend zu lesen wie jemand einfach so schön von einem Glauben schreibt, der auf Gottes Wort gründet, sich auf Gottes Verheißungen bezieht und wie er realistisch und nachvollziehbar beschreibt, wie ein Christ eben auch in einem Glaubenskampf steht und wie er ihn sinnvollerweise kämpft und dass eben Christus allein dafür das Fundament darstellt.

Man muss sagen, dass auch sehr kontroverse Aussagen gemacht werden bezüglich des Zusammenhangs von Wort und Geist, die viele Christen heute sicher nicht unterschreiben würden. Aber ich bin sehr dankbar, gerade auch für diese Ausführungen, einfach, weil sie für mich auch so was wie einen Lichtblick darstellen, weil hier klar und verständlich das Wirken des Heiligen Geistes aufgezeigt wird, der wirklich auch an die Schrift gebunden ist. Oft werden heute Auffassungen vertreten, die das Wirken des Geistes irgendwie vom Wort Gottes abtrennen, als sei wirke der heilige Geist ohne das Wort. Dabei wirkt Gottes Geist doch gerade im Wort und in der Vekündigung des Evangeliums. Und tatsächlich sagt Jesus auch:

Der Geist ist es, der lebendig macht, das Fleisch nützt gar nichts. Die Worte, die ich zu euch geredet habe, SIND Geist und sind Leben. ( Johannes 6, 63 )

Und das gibt eine große Zuversicht, was das Predigen des Evangeliums angeht. Wir müssen nicht hoffen, dass der Heilige Geist vielleicht wirkt, wenn wir Gottes Wort weitergeben, nein, Jesu Worte sind Geist und sind Leben. Gottes Geist wirkt immer, wenn Gottes Wort, wenn Gottes Botschaft verkündigt wird. Das ist gut zu wissen. Aber, dass der Geist Gottes wirkt, muss nicht immer heißen, dass sich jemand bekehrt, es kann auch gerade anders herum geschehen. Denken wir an Stephanus, der voll Geistes war und entsprechende Worte an das Volk richtet. Ja, seine Zuhörer waren von Sünde überführt, aber dadurch zog er sich auch ihren Hass auf sich und die Herzen waren danach sicher noch mehr verhärtet.

Jedenfalls fand ich mein Vertrauen auf Gottes Wort und seine Verheißungen durch dieses Buch sehr gestärkt. Es ist realistisch geschrieben und betrachtet von der Wahrheit ausgehend auch einige Irrtümer, z.B. den Sakramentalismus der römisch-katholischen Kirche, den Humanismus, und das sogenannte Schwärmertum. Gerade, weil ich selten derartig nachvollziehbare Argumentation gelesen habe, die vom Wesen des Wortes Gottes her argumentiert, haben diese Ausführungen meines Erachtens viel Gutes für sich. Ich kann mir vorstellen, dass viele Aussagen hier dem einen oder anderen durchaus aufstoßen könnten, mir waren sie zuerst auch etwas zuwider, aber ich fand sie Anlass genug, mich in mancher Hinsicht korrigieren zu lassen und im Nachhinein betrachte ich es wirklich als sehr sinnvoll.

Hinweis: Vielleicht mögen manche Passagen im Buch etwas schwerer zu lesen sein, und manch einer mag sich hier und da an der Ausdrucksweise stören, die nicht unbedingt so gestaltet ist, dass sie immer völlig allgemeinverständlich ist, aber insgesamt halte ich das Buch durchaus für gut verstehbar, auch für Laien wie mich.

Ein wenig vom Inhalt dieses Buches findet man auch in den hier veröffentlichten Artikeln:

http://www.irt-ggmbh.de/veroeffentlichungen/allgemeine-aufsaetze/index.html

Bernhard Kaiser mag nicht unbedingt einen besonders “gesalbt klingenden” Vortragsstil haben, aber inhaltlich sehr interessante Vorträge, auch zu den 4 solas, findet man hier:

http://www.irt-ggmbh.de/veroeffentlichungen/audio-dateien/index.php

( Durchdachte ) Predigten von Bernhard Kaiser finden sich hier:

http://www.irt-ggmbh.de/veroeffentlichungen/predigt-podcasts/index.php

_____________________________

Verlagstext:

Bernhard Kaiser
Christus allein
Rechtfertigung und Heiligung biblisch-reformatorisch

Paperback, 220 Seiten, Betanien Nov. 2008
_

Vorstellungstext:
Schon in der früheren Auflage war dieses Buch für viele ein Augenöffner für das Heil in Christus, dafür, was Rechtfertigung und Heiligung wirklich bedeutet und dafür, dass es dabei nicht um religiöse Gefühle und Eindrücke geht. Weiterlesen

Was bedeutet das Kreuz Jesu Christi?

14 Okt

Auch auf youtube ( etwas gekürzt )

Als ich das erste Mal über die Anden flog, da traute ich meinen Augen kaum und war sehr beeindruckt von ihrer Schönheit und Majestät. Der alte Missionar, der mit mir unterwegs war, Homer Crain, der schnarchte. Und ich dachte: Wie in der Welt kann der das tun inmitten all dieser Schönheit? Und 15 Jahre später nahm ich einen Haufen junger Typen mit in die Anden und die wunderten sich alle wie ich angesichts solcher Schönheit schnarchen konnte. Der Gedanke dahinter ist: Selbst die wundervollsten Dinge, verlieren, aufgrund von Schuld in uns, wenn man von ihnen ein wenig gesehen und viel darüber gesprochen hat, nicht ihr Schönheit, aber wir unser Interesse. Manche Dinge werden sehr schnell zu Klischees. „Liebe den Herrn“, „Was würde Jesus tun?“ . All diese Dinge werden zu Klischees. Werden zu kleinen Sachen, die wir auf kleine Traktate packen können.
„Jesus starb“. Kein Wunder, dass diese Aussage keine Kraft hat, wenn sie nicht einmal Kraft zu haben scheint, unsere eigenen Herzen zu erwärmen. Du magst davon singen und darüber sprechen, aber es scheint nach einer Weile geradezu gewöhnlich zu sein. Was bedeutet es, dass Jesus starb? Weiterlesen

Die tugendhafte Frau ( für junge Frauen ) – Paul Washer

13 Okt

By the way: Die Frau im Video ist keine Mariendarstellung, sondern eine Darstellung der “Ruth” aus dem Buch “Ruth”

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/35/Julius_Schnorr_von_Carolsfeld-_Ruth_im_Feld_des_Boaz.jpg

Lasst mich noch etwas erwähnen, denn ich habe bis hier hin primär für junge Männer gesprochen. Lasst mich nun etwas für junge Frauen sagen.

Ich habe die jungen Männer gefragt: Seid ihr Männer?

Ich frage die jungen Frauen: Seid ihr Frauen?

Es liegt eine unheimliche Ehre darin, eine tugendhafte Frau Gottes zu werden. Ich werde nicht den Feministinnen und all den anderen Rebellinnen zustimmen. Wisst ihr, dass die meisten Frauen, die Feminismus verteidigen, die Frauen nicht lieben, sondern die Rolle als Frau hassen und wie Männer sein wollen? Aber Tatsache ist: Du bist geboren um eine Frau zu sein, eine gottesfürchtige Frau. Dass du Trost, Freude und Ruhm darin findest , deine Weiblichkeit auszuleben.

Wenn du anfängst, an das andere Geschlecht zu denken, dann ist es deine Aufgabe, dich zu deiner Mutter oder gottesfürchtigen Frauen in der Gemeinde zu begeben und zu entdecken, was es bedeutet, eine Frau zu sein.  Die Stärke, die darin liegt, zu entdecken, die Weiblichkeit, das Edle daran, alles, was mit dem Frau-Sein zusammenhängt.

Ist euch klar, dass wir dadurch, dass wir unseren kleinen Töchtern mit 13, 14 oder in noch jüngerem Alter  erlauben, Beziehungen mit dem anderen Geschlecht einzugehen, wir sie davon abhalten, jemals die Prinzipien des Frau-Seins zu entdecken? Es könnte so schön sein, es muss nicht so dunkel sein.

Beziehungen zwischen den Geschlechtern werden, wenn wir uns die Schrift zum Beispiel nehmen, immer vom Mann initiiert. Ich habe beobachtet, dass Frauen auf diesem Gebiet so waghalsig und dreist und unverschämt geworden sind. Aber in der Schrift – und das ist nicht rein kulturell bedingt, sondern kulturübergreifend – wird eine zwischengeschlechtliche Beziehung  immer vom Mann begonnen.

Darum wird der Mann seinen Vater und seine Mutter verlassen…  ( 1. Mose 2, 24 )

Dort steht nicht: Darum wird eine Frau ihren Vater und ihre Mutter verlassen… sondern: Ein Mann, kein kleiner Junge, wird seinen Vater und seine Mutter verlassen.

Was wir auch in der Schrift sehen: Wann immer eine Frau allein von sich aus einem Mann nachsteigt, wird sie als unmoralisch betrachtet. Jedes Mal. Du magst nun sagen: Das ist total gegen unsere Kultur!

Nun, ist das nicht zu erwarten in einer gott- und wahrheitshassenden Kultur wie unserer? Was kann man von unserer Kultur anderes erwarten? Und Frauen, hört her: Die Feministinnen werden euch erzählen, dass ihr das Privileg haben solltet, eine Beziehung zu initiieren.

Denk mal nach: Warum solltest du die Aufgabe des Mannes übernehmen wollen? Du bist die Königin auf dem Thron. Er ist derjenige, der bettelnd zu euch kommen muss. Er muss dich erspähen und finden! Warum willst du durch die Gassen rennen und dasselbe tun? In der weiblichen Rolle liegt etwas Edles. Aber die Feinde der Schrift wollen so ein biblisches Prinzip nehmen und verdrehen und dich davon überzeugen, dass eine Frau dadurch schlecht behandelt werde. Aber das Gegenteil ist der Fall: Es ist auf jeden Fall etwas Edleres umworben zu werden!

[…]

Ein Weg, auf dem du siehst, dass es im Willen Gottes ist, dass du eine Beziehung mit einer Person eingehst, ist, dass diese Person deinen geistlichen Wandel begünstigen und stärken wird, anstatt ihn zu schwächen.

Ich mag euch einige wichtige Punkte geben, die ich jungen Männern zur Hand gebe.

Erstens: Zieht dich ihre biblische Schönheit an? Oder ist es ihre aufreizende Aufmachung oder Art, die dich anzieht? Diese aufreizende Art kommt aus einem bösen Herzen.

Denn von innen, aus dem Herzen des Menschen, kommen hervor die bösen Gedanken, Unzucht, Mord, Diebstahl,  Ehebruch, Geiz, Bosheit, Betrug, aufreizende Sinnlichkeit, Neid, Lästerung, Hoffart, Unvernunft.

(Markus 7, 21-22 )

Ebenso liest man unter den Werken des Fleisches in Galater 5:

Offenbar sind aber die Werke des Fleisches, welche sind: Ehebruch, Unzucht, Unreinigkeit, Ausschweifung…

( Galater 5, 19 )

Eine Frau kann guten Gewissens  als  „schön“  bezeichnet werden, man kann sie auch guten Gewissens „elegant“ nennen.  Aber eine Frau, die sich aufreizend zeigt, hat ein böses Herz.

Ich habe das mit meiner Frau lange besprochen, auch weil sie viel mit jungen Frauen arbeitet. Ich kenne viele junge Frauen, von denen du, wenn du sie anschaust, sagen kannst: „Was für eine hübsche und elegante Frau!“. Und bei so einer Frau ist das, alles, was du dir dazu denken würdest: „Eine hübsche und elegante Frau!“

Aber es gibt andere Frauen, die mögen nicht halb so hübsch sein wie solche Frauen. Und wenn du als Mann Gottes hochschaust und du diese Frauen siehst, z.B. wenn sie in die Kirche gelaufen kommt, musst du deinen Blick abwenden wegen diesem aufreizenden Wesen, das aus ihrem Herzen kommt. Das ist wirklich so.

Junge Männer, rennt vor dieser aufreizenden Art davon! Rennt! Denn diese aufreizende Art ist einfach nur eine Sichtbare Darstellung dessen, in welchem Zustand sich dieses Herz befindet. Rennt davon! Und junge Frauen: Haltet euch ebenso davon fern! Rennt von dieser aufreizenden Art davon, wenn ihr sie bei jungen Männern seht, denn die gibt es bei denen auch!

Wenn jemand sich so anzieht und gibt, dass er seinen Körper zur Schau stellt, dann ist das eben diese aufreizende Sinnlichkeit.

Dürfen Frauen hübsch sein? Ja! Sie sollten hübsch sein.  Man denke an  die „Sprüche 31“-Frau: Sie hatte eine königliches Auftreten! Waren Frauen in der Schrift hübsch? Nun, da denke man an die Patriarchen, deren Frauen waren hübsch und das wurde als Tugend dargestellt.  Aber, wenn dich als junger Mann diese aufreizende Sinnlichkeit anzieht, dann mag das auch Rückschlüsse auf dein eigenes Herz zulassen. Und dadurch beißt du in eine verbotene Frucht und das wird damit enden, dass du ziemliche Bauchschmerzen haben wirst.

Ich habe bereits gefragt: Bist du von ihrer biblischen Schönheit oder von ihrer aufreizenden Art angezogen? Ich mag zweitens fragen: Bist du von ihrer Tugend oder von ihrer Persönlichkeit angezogen? Selbst eine beeindruckende Persönlichkeit kann einen sehr in die Irre führen.  Haltet nicht nach einer besonderen Persönlichkeit bei einer Frau Ausschau, sondern nach Tugend.

Die Schrift sagt in Sprüche 31, 10: Eine tugendhafte Frau, wer findet sie? Sie ist weit mehr wert als köstliche Perlen! Tugend! Junge Männer, hört mir zu: Wenn die Jahre vorbeiziehen, dann wird es nicht das Körperliche sein, was dir deine Frau liebenswert machen wird, sondern ihre Tugend. Wenn wirklich Christus durch den Glauben in eurem Herzen wohnt, dann werdet ihr von Christus angezogen, der sich in ihrem Leben zeigt.

Gottes Wille im Beruf

12 Okt

Bist du ein Angestellter?

Ihr Knechte, gehorchet euren leiblichen Herren mit Furcht und Zittern, in Einfalt eures Herzens, wie dem Herrn Christus; nicht mit Augendienerei als Menschengefällige, sondern als Knechte Christi, die den Willen Gottes von Herzen tun; dienet mit gutem Willen, als dem Herrn und nicht den Menschen, da ihr wisset, daß ein jeder für das Gute, das er tut, vom Herrn belohnt wird er sei ein Knecht oder ein Freier.
( In Epheser 6, 5-8 )

Es geht darum, dass du Christus dienst. Gerade wenn du schlecht behandelt wird, selbst wenn du verleumdet wirst, auch wenn nicht dir nicht dein gebührender Lohn gegeben wird. Du dienst Christus und du sollst mit einem aufrichtigen Herzen dienen und Christus da repräsentieren.

Eines der Dinge, die so wichtig sind, ist: Viele von euch das müssen verstehen. Ich predigte vor einigen Jahren über die biblische Sicht betreffs Beruf. Und der Polizist kam danach auf mich zu, ich meine, einfach ein gestandener Mann. Er kam auf mich zu und weinte.

Und ich sagte: „Bruder, was ist los?”

Er sagte: „Ich sitze täglich stundenlang in einem Auto und fasse Leute, die zu schnell fahren. Und ich saß dort und ich dachte nur: Ich diene nicht Christus, ich tue gar nichts, ich bin ein Polizist, ich verhafte üble Kerle und mein Leben hat keinen Sinn.”

Und er sagte: „Jetzt, wo ich die Schrift verstehe ist mein Leben mit Sinn erfüllt. Ich tue es für den Herrn. Das ist es, wozu er mich berufen hat und ich werde es sein!”

Viele von euch denken, dass Gott euch nur dazu beruft, bestimmte Aufgaben in der Gemeinde zu erfüllen. Nein, er beruft euch, Buchhalter zu sein, Hausfrauen und Polizisten und Richter und ja,  sogar Gebrauchtwagenhändler. Tatsächlich, der gottesfürchtigste Mann auf dieser Erde den ich kenne ist Adrian Jones aus Ledbetter in Kentucky und er ist ein Gebrauchtwagenhändler und er hat mehr der Gemeinde in Rumänien geholfen, als wahrscheinlich alle Missionsgesellschaften zusammen.

Versteht ihr? Tut es für den Herrn! Lasst mich euch ein wenig eschatologische Wahrheit geben. Als Christus in das Grab hineingebracht wurde und es dann aufbrach, wurde die Grabestür zertrümmert und das ganze Grab war mit Licht und selbst Sinn erfüllt. Und wenn du die Tür zu deinem Leben aufreißt, zu deinem Beruf und allem, was du tust, als Hausfrau, als Mutter, als Vater, dann füllt das Licht Christi diese Gruft mit Sinn und Licht. Dir wurde gesagt, dass es wenig bedeutet, Mutter zu sein, dass es wenig bedeutet, Hausfrau zu sein. Du sagst: „Was ist der Sinn in all dem? Mein Leben hat keinen Sinn”. Die Feministinnen in dieser Welt erzählen dir, dein Leben hätte keinen Sinn. Das ist ein Lüge. Wenn Christus in deinem Leben ist, ist es erfüllt mit Sinn. Unser ganzes Leben sollte einfach strahlen von dem Leben Christi.

Bist du ein Arbeitgeber, dann handle in Gerechtigkeit und Gleichheit ohne Ansehen der Person und wisse, dass er sowohl ihr Herr als auch dein Herr im Himmel ist und es bei ihm kein Ansehen der Person gibt. Arbeitgeber sollten zittern, fair zu sein, voller Gerechtigkeit und Freundlichkeit.

Gott sorgt für seine Kinder – Charles Leiter

10 Okt

Download als .pdf:

http://lannopez.files.wordpress.com/2010/10/cl_gott_sorgt_fc3bcr_mich.pdf

Gott sorgt für mich: Er trägt seine Kinder durchs Leben

Charles Leiter

Lasst uns noch einmal beten

Unser Vater, wir sind dankbar für dieses Zusammenkommen und wir kommen vor dich und bitten dich um die Gegenwart und Hilfe deines Heiligen Geistes. Wir bitten dich um einen Geist des Glaubens und der Kraft und der Liebe und eines rechten Verständnisses. Wir bitten dich um den Geist der Wahrheit, wir bitten dich um deinen Heiligen Geist, dass er heute morgen mit uns sei. Wir bitten, dass du deine Kinder bewahrst und segnest und sie stärkst, dass du es uns gibst, weiterzumachen und mit dir zu wandeln und dich zu verherrlichen. Hilf uns heute morgen und verherrliche dich selbst heute morgen und rette dein Volk. Das bitten wir im Namen des Herrn Jesus. Amen.

Meine Botschaft heute morgen wird keine lange Botschaft sein. Aber ich hoffe, dass es eine ermutigende und hilfreiche Botschaft sein wird. Ich weiß, dass viele von euch müde sind und mein Verlangen ist, euch zu erfrischen, nicht euch fertig zu machen. Wenn ihr euch auch später noch daran erinnern könnt, was hier heute morgen gesagt werden wird, dann könnte euch das in eurem zukünftigen Leben helfen. Wir werden einige Verse lesen, um einen Eindruck zu geben, worum es nun hier geht. Weiterlesen

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 62 Followern an

%d Bloggern gefällt das: