Dir ein wenig Piper reinlaufen lassen?

Kurzer Auszug aus einer Predigt von Paul Washer (auf die in einem zukünftigen Beitrag noch ausgiebig verwiesen wird)

[...] Eine weitere, schreckliche, brüchige Zisterne sind dynamische, kraftvolle Prediger oder christliche, populäre Personen. Die gibt es überall. Die Charismatiker haben Männer in weißen Mänteln, die Menschen zu Boden werfen. Evangelikale haben ihre großen Männer mit ihren großen Gebäuden, Projekten und Taufen. Die Reformierten haben ihre Typen zu denen sie aufschauen, die sehr große Köpfe haben, die mit sehr viel Wissen gefüllt sind, wo der klügste von ihnen dann auf all den Konferenzen predigen darf. Einer der Männer, die ich auf diesem Planeten am meisten bewundere ist Dr. John Piper. Ich liebe ihn sehr, ich respektiere ihn. Aber ich zucke zusammen (während Dr. Piper eher erbrechen würde) wenn ich jemanden höre, der sagt: „Ich muss meinen MP3-Player anschmeißen und mir ein wenig Piper reinlaufen lassen, sonst werde ich einen schlechten Tag haben“

Dir ein wenig Piper reinlaufen lassen?

Was ist der Mensch? Ein Hauch von Luft – so viel wie in eine Nase passt. Nach Jesaja ist das alles, was ein Mensch ist. In den letzten zehn Jahren hat Gott einige wunderbare Bibellehrer aufstehen lassen, erst kürzlich hatten wir hier Richard Owen Roberts und John Schneider, Menschen, die schon so viele Jahre mit Gott gewandelt sind. Das ist wunderbar. Aber mein Freund, diese Leute müssen dich zu Christus treiben. Es gibt keine großen Männer Gottes. Nur bemitleidenswerte, winzige, schwache, glaubenslose Menschen eines großen und barmherzigen Gottes. Das ist alles, was es an menschlicher Erhabenheit gibt.[...]

Die volle Predigt:

http://unwisesheep.org/2012/08/04/jesus-christus-der-wahre-weinstock/

Über unwise Sheep

"Die Zeit benötigt eines, damit sie Sinn hat: Ewigkeit!" (unbekannt )
Dieser Beitrag wurde unter korrektur, Paul Washer abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Dir ein wenig Piper reinlaufen lassen?

  1. Samuel schreibt:

    „Ich muss meinen MP3-Player anschmeißen und mir ein wenig Piper reinlaufen lassen, sonst werde ich einen schlechten Tag haben“ – Das erinnert mich an die Lobpreisbewegung!

    Aber der Washer hat recht. Ich beobachte das bei mir auch im Freundens und Bekanntenkreis. Die die sehr offen sind für die Reformatorische Bewegung, die empfinden eine sehr starke Bewunderung für ihre amerikanischen (und zum Teil auch Deutschen) Prediger.
    Wobei es das Problem natürlich unter „Nicht-Reformierten“ Christen gibt.
    Das Gefährliche ist ja nicht nur, dass man irgendwie anfängt einen Menschen zu verehren, sondern auch, dass man die Predigten zu voreingenommen hört – also man nicht mehr alles an der Schrift prüft was von der Person gesagt wird.

    Ich denke genauso ein Problem, wie die Fixierung auf einen bestimmten Prediger, ist die Fixierung auf eine bestimmte Gemeinde.

    Eine Stunde intensives Bibelstudium bringt in der Regel mehr als eine Stunde Predigt von der Kassette (wobei die natürlich auch ihre Berechtigung hat). ;-)

  2. unwise Sheep schreibt:

    Letztlich stellt sich ja die Frage, worauf oder auf wen man sein Vertrauen setzt. Ich habe nicht all zu großes Vertrauen auf die Prediger. Sie sind Menschen – genau wie ich – die zu Fehlern neigen. Predigten haben ihren Platz – und mein Blog fußt ja auch auf der Arbeit von Predigern wie Washer, Piper, White – aber sie sind fehlbare Werkzeuge, die auch nicht immer alles richtig machen. Ich habe großen Respekt vor ihnen, dennoch müssen wir, was sie sagen, am Wort Gottes prüfen. Das ist ja auch absolut im Sinne Washers, Pipers und Whites.

    http://unwisesheep.org/2009/12/30/folge-jesus-keinem-prediger-oder-sonst-wem/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s