Tag Archives: apologetik

Gesehen: Gefahren und Stil der Apologetik

25 Apr

Einen sehr lesenswerten Artikel hat Ron Kubsch veröffentlicht. Dabei geht es um Apologetik, also um die “Verteidigung” des Glaubens und besonders darum, was dabei von unserer Seite bei unserer Einstellung und unserem Handeln zu beachten ist. Hier zu lesen: http://theoblog.de/gefahren-und-stil-der-apologetik/25118/

Gesehen: Aus den Medien: Die Terrorakte in Frankreich und die christliche Weltsicht

11 Jan

Aus aktuellem Anlass: Hanniel Strebel hat einige Reaktionen auf das Attentat in Paris aus christlicher Sicht zusammengestellt. Lesenswert:

http://hanniel.ch/2015/01/11/aus-den-medien-die-terrorakte-in-frankreich-und-die-christliche-weltsicht/

Warum ich Christ bin (David Wood)

24 Dez

Als mein Weihnachtsgeschenk an meine Blog-Leser:

David Wood gibt hier eine kurze Zusammenfassung seiner Lebensgeschichte und erklärt, weshalb er seinen Atheismus aufgab und sich zum christlichen Glauben wandte.

Hinweis: Ein Kommentar von David Wood selbst zu diesem Video findet sich hier: https://www.youtube.com/watch?v=gv-V3r0ODII (komplett in Englischer Sprache)

Eine .PDF zum Video mit dem übersetzten Text findet sich hier:

https://lannopez.files.wordpress.com/2014/12/dw_warum-ich-ein-christ-bin.pdf

Gesehen: James White über Rick Warrens Aussagen zur römisch-katholischen Kirche

2 Dez

Rick Warren ist der sehr bekannte Pastor der evangelikalen Megachurch Saddleback Church in Lake Forest, Kalifornien.Er ist Autor populärer Bücher, auch im deutschsprachigen Raum, wie z.B. “Leben mit Vision”. Jüngst hat Rick Warren sich in einem Video über die römisch-katholische Kirche geäußert. James White spielt die Aussagen in einem Video ab und kommentiert sie. Dabei geht es nicht um theologische Haarspalterei, sondern um die Frage: “Was ist das Evangelium” – Das Video liegt lediglich in englischer Sprache vor.

“Rick Warrens capitulation to Rome” (https://www.youtube.com/watch?v=GjhsEH-px4Y)

Zudem veröffentlichte er gestern ein weiteres ca. 15 minütiges Video “More on Rick Warrens capitulation to Rome”

https://www.youtube.com/watch?v=FfOfKUujVJo

Edit: Inzwischen wurde ein neues Video veröffentlich: “Our Pope, Rick Warren?”

https://www.youtube.com/watch?v=9T0N1rtvxEc

Mehr dazu in deutscher Sprache findet man in folgendem eher ausgiebigerem Interview:

interview-roemisch-katholische-kirche-james-white

Gesehen: Special Dividing Line with EBTC Bible School in Germany

13 Jan

James White in einer Radio-Sendung mit der Verantwortlichen des EBTC (Europäisches Bibel Trainings Centrum). Alles in Englisch, aber sehr interessant. James White kommt voraussichtlich das nächste Mal 2015 nach Zürich (bzw. in die Schweiz), zuletzt war er  im Sommer 2013 in Berlin und unterrichtete z.B. bzgl. Textkritik:

Hier gehts zum Apologetik-Seminar (kostenloses Video)

http://www.ebtc-media.org/apologeitk-seminar-2012-video-kostenloser-download.html

Seminar zur Sekten und falschen Religionen

http://www.ebtc-media.org/sekten-und-falsche-religionen-dr-james-white.html

Gesehen: James White Apologetik Seminar: Wieso benötigen wir Apologetik in einer postmodernen und nachchristlichen Welt?

13 Okt

“Wieso benötigen wir Apologetik in einer postmodernen und nachchristlichen Welt?”

Als  MP3 derzeit kostenlos und in voller Länge herunterladbar im ebtc:

http://www.ebtc-media.org/download-mp3/mp3/seminare/apologeitk-seminar-2012.html

Siehe auch:


und:

http://unwisesheep.org/2012/09/19/hatte-jesus-eine-frau-ein-kommentar-von-james-white/

Buch: Die Fakten des Glaubens

7 Sep

Ein ziemlich dickes Buch mit ausführlichen Literaturangaben und an akademischen Standards orientiertem Stil stellt das vom CLV und Hänssler-Verlag veröffentlichte Buch “Fakten des Glaubens” dar. Josh McDowell ist Autor dieses Buches. Er hat über 100 weitere Bücher veröffentlicht, von denen im deutschsprachigen Raum auch einige erschienen sind.

Das Buch teilt sich in vier große Teile auf. Weiterlesen

Atheist Christopher Hitchens darüber, ein Sklave zu sein (James White)

27 Mai

Christopher Hitchens, Autor von Büchern, wie “Der Herr ist kein Hirte – Wie Religion die Welt vergiftet” – hält immer wieder Vorträge über seinen Atheismus und seinen Antitheismus, in denen er seine Abscheu der Vorstellung gegenüber ausdrückt, dass es einen Gott gibt. Bevor ich hier auf James Whites kurzen Clip verweise, möchte ich noch einmal an die DVD erinnern von John Lennox, die sich mit dem neuen Atheismus auseinandersetzt, den Christopher Hitchens zusammen Richard Dawkins und Co. vertritt, die ich bereits im Blog vorgestellt habe (aufs Bild klicken)

Hitchens wollte sogar 2010 eine Debatte mit James White führen, musste aber aufgrund seiner Krebserkrankung (Speiseröhrenkrebs) absagen. James White geht hier nun in diesem kurzen Clip auf Hitchens Aussagen ein, der mitunter auch den biblischen Gott mit dem Dikator aus Nordkorea vergleicht und antitheistisch rigoros die Existenz eines Schöpfers bestreitet. James White legt hier nur ein paar Gedanken als Christ dar, ohne jetzt systematisch auf alles Gesagte einzugehen und es zu beantworten.

Ich möchte es fortsetzen, auf einige der Kommentare zu antworten, die Christopher Hitchens in einer Debatte mit Frank Turek gegeben hat bzgl. des Themas der Existenz Gottes. Wir haben uns bereits in einem früheren Video angeschaut, was wir als „Hitchens-Frage“ bezeichnen könnten. Nun möchte ich, dass wir uns einige Kommentare Hitchens anschauen bzgl. der Idee, ein Diener, ein Sklave Gottes zu sein, wenn wir tatsächlich seine Geschöpfe sind. Lasst uns ansehen, was Hitchens hier sagt.

Ausschnitt aus einem Video von Christopher Hitchens:

„[…] Das Denken, der gesunde Menschenverstand, der vernünftige Anstand rebellieren gegen diese im Kopf von Gläubigen geschmiedete Fessel, wie ansprechend und humorvoll diese Fessel auch dargestellt werden mag. Die Idee einer Hölle Weiterlesen

Apologetik definiert anhand Bibel (James White)

18 Mai

Ich möchte nicht, dass dieser Beitrag für allzuviel Verwirrung sorgt. Daher sei auf eine Schrift des Martin Bucer Seminar verwiesen, wo man ein wenig Kontext zur Diskussion findet, auf die James White im Vortrag verweist. Im Artikel “ist der Glaube an Gott rational?” findet sich auf theoblog.de eine  .pdf, auf die ich hier verweisen möchte, die das Verständnis, worum es hier gehen soll, unterstützen soll:

http://www.theoblog.de/wp-content/uploads/2009/04/mbstexte120.pdf

Der zentrale Punkt, den James White in seinem Vortrag macht, ist der, dass er sagt: Weiterlesen

Vorschau Teil 2: Die Zuverlässigkeit des Neuen Testamentes (James White)

5 Mai

Wie ich hier schon angedeutet habe, ist gerade ein etwas größeres Video-Projekt in Arbeit zu einem Vortrag, den James White auf der Discern 08 Conference gehalten hat.

Ich bin noch lange nicht mit dem Text durch – ich würde schneller vorankommen, würde ich mich nicht ausgiebig mit Hintergrundmaterial zum Vortrag beschäftigen, was ich ohnehin auch ohne den Vortrag oft getan habe und immer wieder auch tue – aber hier einfach ein weiterer kleiner übersetzter Abschnitt aus dem Vortrag von James White, der gerade übersetzt wird und hier zu finden ist:

http://www.calvarysantafe.org/teachings/audio/20080914_02.mp3

wie gesagt. Das ganze hier ist WORK IN PROGRESS und wird hier und da wohl noch leicht modifiziert.

[…]

Hier hören wir ein Beispiel von der Art von Präsentation, die in unserer Gesellschaft und Kultur oft von Leuten wie Dr. Ehrman gegeben wird…

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Bart_D._Ehrman

[Anmerkung von mir: Das eingespielte Beispiel ist auf der Aufnahme sehr schlecht zu hören, ich werde nochmals angestrengt drüber gehen, aber das ist bisher der Stand, was ich da hören kann, habe mir auch ein paar Ausschnitte von Ehrmans Präsentation auf youtube angesehen]

Ich fing an, mich mehr für die Bibel zu interessieren, weil ich ein sogenannter wiedergeborener Christ war und dachte, dass die Worte, die wir in der Bibel finden, von Gott gegeben waren und so studierte ich altgriechisch, beschäftigte mich mit der Bibel im Grundtext. Und je mehr ich studierte, umso mehr sah ich dieses große Problem. Wir haben nicht die originalen Texte oder diese eine große Kopie, sondern wir haben tausende einzelner Manuskripte aus Jahrhunderten später, die erst da geschrieben wurden. Wir haben keine Originale und daher wissen wir nicht, was in den Originalen stand. Das nahm mir mit der Zeit den Glauben, dass diese Worte von Gott gegeben wurden…

Diese Art von Präsentation, die ein Mann abliefert, der als einer der führenden Gelehrten im Bereich der Textkritik gilt, hat viele dazu veranlasst, ihren Glauben an die Verlässlichkeit des Textes des neuen Testamentes an sich zu verlieren. Wir sehen hier einen Mann, der sich vom christlichen Glauben abgewandt hat. Man mag sagen: Nun, dafür muss es ja einen Grund geben. Nun, oft ist es so, dass, wenn mir jemand erzählt, dass er sich vom Glauben abgewandt hat, ich ein wenig nachhake und es sich herausstellt, dass die Gründe nicht unbedingt dort lagen, wovon sie zuerst im Zusammenhang mit ihrer Abkehr vom Glauben sprachen. Tatsache ist, dass Gelehrte für ihre „Beweise“ gerne Fakten verdreht darstellen, besonders im Kontext mit den Massenmedien. Bart Ehrman ist überall zu hören über das „National Public Radio“. Wenn er irgend einen Gedankenanflug hat, muss das ins Radio. Unglaublich. Aber sie wollen dort keiner Gegenstimme Raum geben, die auf das eingeht, was er sagt. Leuten, die den christlichen Glauben verteidigen, wird kaum Raum gegeben, denn unsere Gesellschaft will nicht glauben. Die Leute wollen Gründe um den Glauben abzulehnen und Leute wie Bart Ehrman liefern diese Gründe. Ihr habt Dr. Ehrman gerade gehört, Weiterlesen

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 73 Followern an

%d Bloggern gefällt das: