Gesehen: Ein Interview mit Peter Voth (5 Jahre Timotheus-Magazin)

Evangelium 21 hat anlässlich des 5-jährigen Jubiläums des Timotheus-Magazins ein Interview mit Peter Voth geführt, der für die Gestaltung jeder einzelnen Ausgabe verantwortlich ist. Wie ich finde, ein interessantes Interview.

http://www.evangelium21.net/blog/5-jahre-timotheus-magazin-ein-interview-mit-peter-voth

Das Timotheus-Magazin ist, wie ich finde, ein sehr tolles Projekt, und kann gerne durch abonnieren und lesen unterstützt werden: http://www.cbuch.de/Timotheus-Magazin-Jahresabo-Europa-p3346/

Die aktuelle Ausgabe gibt es unter diesem Link: http://www.cbuch.de/Timotheus-Magazin-Nr-20-03-2015-Die-Liebe-Gottes-p5695/

timotheus-5-jahre
Timotheus Magazin Nr. 20 – 03/2015
Die Liebe Gottes

Magazin Din A4, 40 S., Betanien Verlag 14.07.2015
_

Aus dem Inhalt:

Andrè Meyer: Coram Deo (in der Gegenwart Gottes)
Waldemar Justus: Das Feuer der Liebe Gottes
Simon Arnold: Die Liebe Gottes in der Erziehung seiner Kinder
Rudolf Tissen: Das Evangelium – Gott zeigt seine Liebe
Thomas Hochstetter: Robert Chapman (Lebensbild)
Andreas Münch: Die Liebe Gottes im Alten Testament
Peter Voth: Interview mit Waldemar Justus
Peter Voth: Interview mit Martin Reakes-Williams

Gesehen: Gefahren und Stil der Apologetik

Einen sehr lesenswerten Artikel hat Ron Kubsch veröffentlicht. Dabei geht es um Apologetik, also um die „Verteidigung“ des Glaubens und besonders darum, was dabei von unserer Seite bei unserer Einstellung und unserem Handeln zu beachten ist. Hier zu lesen: http://theoblog.de/gefahren-und-stil-der-apologetik/25118/

Gesehen: Genaue Übersetzungen für Predigten und Familienandachten

Hanniel Strebel verfasste einen lesenswerten Blog-Beitrag zum Thema „Übersetzung oder Übertragung beim Bibellesen?“ bzw., inwiefern es sinnvoll sein kann, eher Übertragungen des Bibeltextes oder eher eine akkurate Bibelübersetzungen in Gemeinde und Familie zu verwenden. Nachzulesen hier: http://hanniel.ch/2015/04/15/standpunkt-genaue-uebersetzungen-fuer-predigten-und-familienandachten/

Gesehen: Not beeing uninformed (Paul Washer)

Bei folgender Predigt handelt es sich um eine Predigt aus einer Reihe, in der Paul Washer den 1. Thessalonicher-Brief auslegt (übersetzt hatte ich aus dieser Reihe schon Die beiden Predigten über Liebe und Amition – siehe unten). In der folgenden, von mir nicht übersetzten Predigt geht es um die Schwierigkeiten, die dann entstehen, wenn wir als Christen nicht richtig „informiert“ sind. Das Hauptproblem dabei ist: Wir erkennen Gott nicht richtig und daraus folgen viele weitere Probleme. Paul Washer will uns dazu ermutigen, uns von Gott informieren zu lassen, um unser Leben so zu leben, dass es auch im Angesicht des Todes Sinn macht.

Mehr:

liebe-und-ambition1 liebe-und-ambition2

Gesehen: James White über Rick Warrens Aussagen zur römisch-katholischen Kirche

Rick Warren ist der sehr bekannte Pastor der evangelikalen Megachurch Saddleback Church in Lake Forest, Kalifornien.Er ist Autor populärer Bücher, auch im deutschsprachigen Raum, wie z.B. „Leben mit Vision“. Jüngst hat Rick Warren sich in einem Video über die römisch-katholische Kirche geäußert. James White spielt die Aussagen in einem Video ab und kommentiert sie. Dabei geht es nicht um theologische Haarspalterei, sondern um die Frage: „Was ist das Evangelium“ – Das Video liegt lediglich in englischer Sprache vor.

„Rick Warrens capitulation to Rome“ (https://www.youtube.com/watch?v=GjhsEH-px4Y)

Zudem veröffentlichte er gestern ein weiteres ca. 15 minütiges Video „More on Rick Warrens capitulation to Rome“

https://www.youtube.com/watch?v=FfOfKUujVJo

Edit: Inzwischen wurde ein neues Video veröffentlich: „Our Pope, Rick Warren?“

https://www.youtube.com/watch?v=9T0N1rtvxEc

Mehr dazu in deutscher Sprache findet man in folgendem eher ausgiebigerem Interview:

interview-roemisch-katholische-kirche-james-white

Gesehen: Buchrezension zu „Pornographie – Endlich frei“

endlich-frei

Auf dem christlichen Literaturblog „Nimm und Lies“ stellt ein Bruder das Buch „Pornografie – Endlich frei“ (Heath Lam­bert) vor, das beim CLV-Verlag kostenlos als .pdf lesbar ist (http://clv.de/Buecher/Lebenshilfe/Endlich-frei.html). Dabei gibt der Bruder auch ein ehrliches Zeugnis wie er selbst frei wurde von dieser Sünde, die gut zu verstecken ist, aber nicht ohne Folgen bleibt.

http://www.nimm-lies.de/pornographie-endlich-frei/9024

 

Gesehen: The Real Jesus: Paul Maier presents new evidence from history and archeology at Iowa State

Einen interessanten Vortrag über Archäologie und Geschichte bezüglich Jesus hält hier Paul Maier. Der Vortrag ist auf Englisch gehalten. Wer sich viel damit beschäftigt hat, wird wohl nicht extrem viel neues hören (wobei mir durchaus Dinge neu waren), aber für alle Interessierten kann sich der Vortrag wirklich lohnen, auch weil er durchaus in einer kurzweiligen Art und Weise und recht allgemeinverständlich gehalten ist.

Gesehen: „Was ist mein Dienst“? (Tim Conway)

In folgendem (nicht von mir übersetzten) Video stellt Tim Conway die Frage danach, was Dienst in der Gemeinde eigentlich meint.

 Christen denken so oft: „Ich muss einen Dienst haben“, aber wisst ihr, was Dienst bedeutet? Es bedeutet zu dienen. In all unseren „Ämtern und Diensten“ geht es ums Dienen. Es geht nicht zwangsläufig um ein offizielles Amt, sondern um anderen um ihretwillen zu dienen, nicht uns selbst.

Gesehen: Die Unfähigkeit des Menschen (Charles Haddon Spurgeon)

Wunderbar eingelesen und dazu noch kostenlos anhörbar. Tolle Arbeit! Danke für die viele Mühe!

Die Unfähigkeit des Menschen
Predigt Nr. 182, Sonntagmorgen, 7.März 1858,
in der Music Hall, Royal Surrey Gardens

„Niemand kann zu mir kommen, wenn nicht der Vater, der mich gesandt hat, ihn zieht.“
Johannes 6,44

Einleitung 00:00
1. Die Unfähigkeit des Menschen 03:00
1.1Die Unfähigkeit des Menschen 09:40
1.2Die Unfähigkeit des Menschen 12:18
1.3Die Unfähigkeit des Menschen 15:06
1.4Die Unfähigkeit des Menschen 16:46
2. Das Ziehen des Vaters 29:46
3. Einige Praktische
und tröstende Anwendungen 37:36

Aus dem Buch: „Erwählt vor Grundlegung der Welt“ von C.H. Spurgeon

http://www.cbuch.de/product_info.php?products_id=328

Die biblische Lehre von der Erwählung wird heute oft missverstanden oder sogar bekämpft. Anstatt Gottes Souveränität anzuerkennen, wird der Mensch ins Zentrum gerückt, und man appelliert an seinen vermeintlichen „freien Willen”, anstatt durch die Verkündigung des Evangeliums der Gnade das Rettungswerk Gott zu überlassen. Der bekannte Prediger C.H. Spurgeon hatte zu diesen humanistischen Tendenzen deutliche Worte und äußert sich hier über Erwählung, wirksame Sühnung und Berufung und die Verdorbenheit des Menschens und seines unfreien Willens.