Niemals harmlos, niemals privat, niemals sicher

In folgendem Artikel, der ursprünglich auf Desiringgod.org veröffentlicht worden ist (http://www.desiringgod.org/articles/never-harmless-never-private-never-safe), geht es um Pornographie, deren Auswirkungen und den Christen. Besonders stellt der Artikel auch heraus, dass Pornographie niemals als harmlose, private, sichere Angelegenheit betrachtet werden kann, sondern, dass der Konsum von Pornographie weitere Kreise im engeren und weiteren Umfeld zieht. Zudem gibt er vielfältige und umfassende Motivation, sich von der Pornographie ab und Gott zuzuwenden.

Er ist unter folgendem Link in deutscher Übersetzung hier lesbar:

https://lannopez.files.wordpress.com/2016/11/niemals-harmlos.pdf

 

Ich lehne den christlichen Glauben ab, weil…

Wir leben in einer Zeit, in der uns sicherlich häufig Menschen begegnen, die alle möglichen (und manchmal auch unmöglichen) Einwände vorbringen, um sich nicht mit dem christlichen Glauben auseinander zu setzen. Für viele ist dabei die Frage der Theodize (Gott und das Leid) sehr vordergründig, andere Zweifeln an der Überlieferung der Bibel. Wieder andere stellen Grundsätzlich in Frage, ob Religionen Wahrheit vermitteln können. In folgendem Artikel geht Autor James Anderson auf 4 solcher Einwände ein. Der Beitrag wurde zuerst unter folgendem Link veröffentlicht: https://www.thegospelcoalition.org/article/i-reject-christianity-because

In deutscher Übersetzung ist er hier zu lesen:

https://lannopez.files.wordpress.com/2016/10/ich-lehne-den-christlichen-glauben-ab.pdf

Weitere Möglichkeiten, die Fragen des Artikels zu vertiefen: (Die Bücher sind alle als .PDF-Download kostenlos lesbar, die erstgenannte DVD jedoch nicht)

http://clv.de/Buecher/Evangelistisches/Auf-dem-Pruefstand.html

http://clv.de/Buecher/Evangelistisches/Argumente-fuer-den-Glauben/Die-Tatsache-der-Auferstehung.html

http://clv.de/Buecher/Evangelistisches/Denkanstoesse/Fragwuerdig.html

http://clv.de/Sonstiges/Archiv/Darwin-im-Kreuzverhoer.html

 

Warum sind so viele Christen von ihrer Bibel gelangweilt?

In folgendem Artikel wirft Marshall Segal die Frage auf, weshalb ich (und vielleicht du) immer wieder lieber zu anderen Büchern als der Bibel greifen oder weshalb wir uns lieber in andere Aktivitäten stürzen als die Bibel zu lesen. Er gibt eine sehr deutliche Antwort und in dieser Antwort finden wir auch dafür Abhilfe, wenn uns als Christen die Bibel langweilig scheinen mag. Zuerst erschienen ist der Artikel auf desiringgod.org unter folgendem Link:

http://www.desiringgod.org/articles/why-are-so-many-christians-bored-with-the-bible

Der Artikel ist auf Deutsch unter folgendem Link zu finden:

https://lannopez.files.wordpress.com/2016/08/warum-sind-so-viele-christen-von-ihrer-bibel-gelangweilt.pdf

 

Die evangelikale Lieblingsdroge

In diesem Artikel geht es um Gefahren im Umgang mit Unterhaltungsmedien. Dienen sie uns als Flucht aus der Realität? Was kann daran gefährlich sein? Der Artikel wurde ursprünglich auf desiringgod.org veröffentlicht, unter folgendem Link:

http://www.desiringgod.org/articles/the-evangelical-drug-of-choice

Die deutsche Übersetzung kann man hier herunterladen als .pdf

https://lannopez.files.wordpress.com/2016/07/ph_die-evangelikale-lieblingsdroge.pdf

Märtyrertum und Mission (David Platt)

Auf der diesjährigen, im Frühjahr stattfindenden Gospel Coalition Conference hielt David Platt den die Konferenz abschließenden Vortrag. Er schildert darin, was die Reformatoren in England dazu bewegte, ihr Leben hinzugeben. Viele von ihnen wurden unter der Queen Mary (auch bekannt als „Bloody Mary“) auf dem Scheiterhaufen hingerichtet. Platt stellt die Frage: Warum wollten diese Reformatoren lieber sterben als ihren evangelischen Glauben aufzugeben? Er fragt weiter: Was können wir von ihnen lernen? Diese Predigt hat es in sich. Nur wenige Predigten haben mich so getroffen wie diese Predigt.

Die Predigt gibt es als .PDF unter folgendem Link nachzulesen:

https://lannopez.files.wordpress.com/2016/05/dp_maertyrertum-und-mission.pdf