Ermutigung in schwierigen Zeiten (Paul Washer)

Folgender Beitrag wurde ursprünglich hier veröffentlicht:

https://heartcrymissionary.com/mission-updates/a-message-to-our-donors/

Paul Washer spricht hier darüber, wie es, nicht nur in Zeiten einer Krise wichtig ist, eine gute, vertrauensvolle Beziehung zu Gott zu pflegen. Außerdem spricht er davon, wie die momentanen Entwicklungen sich auch auf die Heartcry Missionary Society auswirken und wie der Einzelne, der sich mit Heartcry verbunden sieht, unterstützen kann.

Das Video mit Untertiteln findet sich hier:

Die Übersetzung als .PDF hier:

https://lannopez.files.wordpress.com/2020/04/pw_worte-der-ermutigung-.pdf

Weitere Blogbeiträgen von anderen christlichen Blogs, die bedenkenswert sind:

https://hanniel.ch/2020/03/29/10-hinweise-zum-inneren-jaeten-bei-neigung-zu-verschwoerungstheorien/

https://theoblog.de/den-kranken-muss-das-evangelium-erkla%cc%88rt-werden/34936/

Literatur:

https://www.cbuch.de/packer-gott-erkennen.html

Lernen aus Geschichte / Biographie:

https://www.cbuch.de/geistliche-medizin-gegen-das-coronavirus.html (auch als PDF lesbar)

Du kannst nicht nur von Internet-Predigten leben (Peter Schild, Ausschnitt)

Dieser Blog lebt ja vom Weitergeben von Predigten und von übersetzten Predigten und ich finde das alles sehr wertvoll und nützlich. Sonst würde ich da auch nicht immer wieder daran arbeiten. Aber gleichzeitig geht Gottes Wort davon aus, dass ein Christ  auch die Gemeinschaft mit anderen Christen pflegt und an Gemeinde-Leben einer christlichen Gemeinde teilnimmt. Man kann sich als Christ in seinem Glaubensleben nicht nur aufs Hören von Predigten aus dem Internet beschränken. Dies führt Peter Schild in einer Predigt über den 1. Korinther-Brief aus. Der Link zur ganzen Predigt findet sich weiter unten.

Mehr zu Peter Schild

http://www.erb-frankfurt.de/

Link zur ganzen Predigt: https://youtu.be/zZi02BK1eP8

Das Leben als Hauch – Ein Jahr nach dem Herzinfarkt (Paul Washer)

Folgender Beitrag von Paul Washer wurde im Heartcry-Magazine veröffentlicht, etwas mehr als einem Jahr nach seinem Herz-Infarkt. Unter folgendem Link kann der Original-Artikel nachgelesen werden.

http://www.heartcrymissionary.com/heartcry-magazine-archive/post/life-as-a-vapor

Die deutsche Übersetzung kann hier gelesen werden:

https://lannopez.files.wordpress.com/2018/06/pw-das-leben-als-hauch.pdf

Ist meine reformierte Theologie Krank? (Marshall Segal)

Folgender Artikel befasst sich mit der Frage nach der Motivation und Einstellung, wenn es darum geht, sich mit Gottes Wort und Theologie auseinander zu setzen. Er wurde zuerst ursprünglich auf desiringgod.org veröffentlicht unter folgendem Link:

https://www.desiringgod.org/articles/is-my-reformed-theology-sick

Als .PDF liegt er nun hier in deutsche Sprache übersetzt vor:

https://lannopez.files.wordpress.com/2018/05/is-my-reformed-theology-sick.pdf

Die Reichtümer der Schrift erschließen (John Piper)

Wie kann man die Bedeutung von Bibeltexten entdecken? John Piper nennt eine wichtige Angewohnheit, nämlich Fragen zu stellen. Welche Fragen er stellt und wie sie dabei helfen, die Texte der Bibel richtig zu verstehen (so wie der Schreiber verstanden haben wollte), beschreibt John Piper in folgendem Text:

https://lannopez.files.wordpress.com/2017/10/jp_die-reichtuemer_der_schrift_erschliessen.pdf

Welchen Unterschied macht Gott Montag Morgens?

Der folgende Artikel befasst sich mit der Zweiteilung der Welt, zu der wir womöglich neigen, die die Welt in einen geistlichen und einen weltlichen Bereich einteilt. Anhand von der Reformation und der Bibel zeigen die Autoren auf, dass Gott im Alltag eine Rolle spielt, nicht allein bei kirchlichen oder gemeindlichen Anlässen.

Der Artikel wurde ursprünglich unter folgendem Link veröffentlicht:

https://www.crossway.org/blog/2016/09/what-difference-does-god-make-on-monday-mornings/

Auf deutsch ist er unter folgendem Link nachzulesen:

https://lannopez.files.wordpress.com/2016/10/welchen-unterschied-macht-gott-montag-morgens.pdf

Calvinisten sollten die besonnensten und freundlichsten Menschen sein

In folgendem Beitrag geht es darum, dass eine Theologie, die besagt, dass Gott Alles unter Kontrolle hat und, dass seine Gnade so freundlich und gewaltig ist, es auch erfordert, darin zu wachsen, als Gläubiger im Alltag diese Eigenschaften Gottes zu reflektieren.

Der Artikel wurde ursprünglich unter folgendem Link veröffentlicht:

http://www.desiringgod.org/articles/calvinists-should-be-calmest-and-kindest

Die Übersetzung auf Deutsch findet man unter diesem Link:

https://lannopez.files.wordpress.com/2016/09/calvinisten-sollten-die-besonnensten-und-freundlichsten-menschen-sein.pdf

Zusätzlich habe ich einen kleinen Auszug aus einer Radio-Sendung von James White übersetzt, in der sich James White zu einem Phänomen äußert, das er den „Calvinisten-Club“ nennt. Dieser kurze Kommentar ist hier in deutscher Sprache zu lesen:

https://lannopez.files.wordpress.com/2016/09/jw-calvinist-club.pdf

Mehr:

https://unwisesheep.org/reformierte-ecke/

 

 

Warum sind so viele Christen von ihrer Bibel gelangweilt?

In folgendem Artikel wirft Marshall Segal die Frage auf, weshalb ich (und vielleicht du) immer wieder lieber zu anderen Büchern als der Bibel greifen oder weshalb wir uns lieber in andere Aktivitäten stürzen als die Bibel zu lesen. Er gibt eine sehr deutliche Antwort und in dieser Antwort finden wir auch dafür Abhilfe, wenn uns als Christen die Bibel langweilig scheinen mag. Zuerst erschienen ist der Artikel auf desiringgod.org unter folgendem Link:

http://www.desiringgod.org/articles/why-are-so-many-christians-bored-with-the-bible

Der Artikel ist auf Deutsch unter folgendem Link zu finden:

https://lannopez.files.wordpress.com/2016/08/warum-sind-so-viele-christen-von-ihrer-bibel-gelangweilt.pdf

 

Korrektur: Buchvorstellung: Jesus im Römerreich (Erich Schnepel)

Ich hatte vor einiger Zeit ein Buch vorgestellt, das ich mit Gewinn gelesen habe und zwar „Jesus im Römerreich“ (Erich Schnepel). Ich habe dieses Buch empfohlen und es gibt vieles, was daran lesenswert und informativ ist, aber ich muss zugeben, dass mir einige Schwierigkeiten am Buch entgangen sind (was womöglich auch damit zusammenhing, das ich das Buch nicht gelesen, sondern als Audio-Book gehört habe – vermutlich zu oberflächlich).

Der Betanien-Verlag hatte dieses Buch veröffentlicht. Der Verfasser des Vorwortes der Neuauflage des Betanien-Verlages hat kürzlich seine Empfehlung dieses Buches zurückgenommen und begründet dies in einer kurzen Stellungnahme: Weiterlesen „Korrektur: Buchvorstellung: Jesus im Römerreich (Erich Schnepel)“

Buch: Ach Herr, wie lange noch? (Donald A. Carson)

wie-lange-noco

Das Buch „Ach, Herr, wie lange noch?“ von Donald A. Carson trägt den Untertitel: „Gedanken über das Leiden und andere Nöte“. Das Buch versteht sich weniger als ein Seelsorgewerk für akute Begegnungen mit Leid, ist aber für Christen geschrieben, damit sie auf Leid, das auch in ihrem Leben und in dem ihrer Lieben eines Tages kommen wird, besser vorbereitet sind. Carson versucht dabei nicht einmal so sehr, Weiterlesen „Buch: Ach Herr, wie lange noch? (Donald A. Carson)“