Die Dreieinigkeit lieben (Dr. James White)

Ich veröffentliche nun den Beitrag „Die Dreieinigkeit lieben“, der von Dr. James White verfasst wurde. Ich habe in den letzten beiden Monaten wenig Zeit gefunden, Beiträge für den Blog zu erarbeiten und da ich dies zwar gern aber lediglich ehrenamtlich tue und eben auch andere Verpflichtungen von größerer Dringlichkeit habe, benötigt ein solches Vorhaben eben oft mehr Zeit als es mir lieb ist.

dreieinigkeit

Zum Artikel selbst sei gesagt, dass er wenig ins Detail geht und gar nicht versucht, eine detaillierte Analyse und Verteidigung der Dreieinigkeit zu geben. Besser dazu geeignet wäre sicherlich das von James White verfasste Buch „The Forgotten Trinity“, das ich auch im Artikel verlinkt habe, ebenso wie einen englischsprachigen Vortrag, der bestimmt den doppelten Umfang dieses Artikels hat. Ich bitte dies zu berücksichtigen.

Den Artikel findet man hier: https://lannopez.files.wordpress.com/2014/06/jw_die-dreieinigkeit-lieben.pdf

 

Urprünglich wurde der Artikel hier veröffentlicht: http://www.equip.org/PDF/DT250.pdf

Gesehen: Strange Fire Conference

strangefire

http://www.tmstrangefire.org/

Gegenwärtig ist in den USA die Strange-Fire Conference im Gange, die sich mit der charismatischen Bewegung und den dort auftretenden Phänomenen auseinandersetzt. Links zum Programm-Ablauf nach deutscher Zeit und den Livestream (auch mit simulataner Übersetzung ins Deutsche) findet man hier:

http://ebtc-online.org/?id=233

Ein sehenswertes Video zum Thema „Ist Erfahrung ein zuverlässiger Beweis für Wahrheit?“ habe ich weiter unten eingebunden. Dieser Vortrag wurde im Vorfeld der Strange Fire Conference am 04.08.2013 gehalten.(Deutsche Untertitel können zugeschaltet werden)

Gesehen: Von wegen toter Buchstabe

Spricht mir aus der Seele.

Ein Beitrag von Theo Lehmann

Hier zu finden: http://bitimage.dyndns.org/german/TheoLehmann/2_Korinther_3_6_20120307.html

»Denn der Buchstabe tötet, aber der Geist macht lebendig.«

Paulus im 2. Korintherbrief 3, 6

Toter Buchstabe? Von wegen! Das hört man ja immer wieder: Man dürfe nicht am bloßen, toten Buchstaben kleben, das sei toter Buchstabenglaube usw. Aber nirgends in der Bibel ist von „toten Buchstaben“ die Rede – im Weiterlesen „Gesehen: Von wegen toter Buchstabe“

Heiliger Geist und Vollmacht (Herbert John Jantzen)

Wieder einmal etwas aus meinem Fundus.

Vor einigen Jahren hat Herbert John Jantzen eine Auslegungsreihe über das Thema „Heiliger Geist und Vollmacht“ gehalten, die ich sehr interessant und bedenkenswert finde. Es handelt sich dabei um 5 Vorträge und eine „Frage und Antwort-Stunde“, die sich etwas abseits frommer Klischees bewegen und mehr auf sorgfältiger Auslegung als auf frommer Fantasie basieren, die nicht nur in typisch charismatischen Kreisen teils auffindbar ist. Herbert John Jantzen war u.a. Professor für Dogmatik an der Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule Basel (STH Basel).

Mehr: http://de.wikipedia.org/wiki/Herbert_Jantzen

Die Vorträge sind in Teilen 1-6 hier auffindbar:

Teil 1: http://www.sermon-online.de/search.pl?lang=de&id=5139

Teil 2: http://www.sermon-online.de/search.pl?lang=de&id=5140 Weiterlesen „Heiliger Geist und Vollmacht (Herbert John Jantzen)“

Zeichen und Wunder

Hier komme ich einmal zum Thema „Zeichen und Wunder“, speziell im Zusammenhang mit der „pfingst und charismatischen Bewegung“, in der ich selbst groß geworden bin. Ich weiß, mit dieser Thematik und speziell der Kritik an charismatischen Auffassungen habe ich mir nicht viele Freunde gemacht und ich krieg immer wieder Probleme, wenn ich solches poste, aber ich tu es dennoch, 1. weil ich selbst in dieser Bewegung groß geworden bin und demgegenüber, was so geschieht, doch recht vertraut bin und 2., weil ich denke, dass ich es mir zu einfach machen würde, wenn ich nicht doch hin und wieder darauf eingehen würde.

Jedenfalls möchte ich an dieser Stelle erst einmal drei Vorträge von Alexander Seibel vorstellen, der in manchen Kreisen sich gewiss großer Unbeliebtheit rühmen darf. Außerdem möchte ich noch auf ein Zeugnis von Karl-Hermann Kauffmann verweisen, der früher selbst Verteidiger und Anhäner der Pfingstbewegung war.

_______

Nun zu den drei Vorträgen:

Zeichen und Wunder Teil 1

Lugau, 07.05.2009, 19:30 Uhr
01 Einleitung – Interview 10:47
02 Wilkerson – Kreuz und Messerhelden 09:37
03 Erfahrung contra Erkenntnis 11:35
04 Daniel Hari – Heilen wie Jesus 08:09
05 Die Möglichkeit der Vermischung 09:23
06 Das Bild vom Sauerteig 10:01
07 Warnende Stimmen führender Charismatiker 06:28
08 Die Endzeitrede Jesu 06:47
09 Buchempfehlungen 06:30
10 DVD – Gott auf charismatisch 02:41
Gesamtzeit: 1h:22:02

Zeichen und Wunder Teil 2

Lugau, 08.05.2009, 19:30 Uhr
11 Begrüßung – Gebet 01:19
12 Die globale Ausbreitung okkulter Praktiken 07:07
13 Träume und Offenbarungen 08:02
14 Paulus an die Galater 06:08
15 Die Handauflegung 07:48
16 Wir leben seit 2000 Jahren in der Endzeit 07:10
17 Sterbesymptome eine Volkes 04:36
18 Die vier Evangelien 05:29
19 Die Wiederkunftsrede unseres Herrn 11:35
20 Die Wehen des Messias 12:29
21 Buchempfehlungen 06:16
Gesamtzeit: 1h:18:05

Zeichen und Wunder Teil 3

Lugau, 09.05.2009, 14:00 Uhr
22 Einleitung 02:41
23 Bekenntnis eines führenden Charismatikers 08:01
24 Argumente von Zungenrednern 06:36
25 Das Wort löst das Zeichen ab 04:35
26 Was ist rettender Glaube ? 12:31
27 Es gibt heute keine Zeichen mehr 06:13
28 Zeichen Wunder und Taten 11:14
29 Der reiche Mann und Lazarus 07:00
30 Gotteskindschaft und falscher Geist 05:19
31 Die Frage der Heilsgewissheit 07:15
32 Die Psychologisierung der Seelsorge 06:54
33 Krankheit und Heilung 12:23
34 Abtreibung – Homosexualität 06:50
35 Buchempfehlungen 07:09
36 Dank – Verabschiedung 03:34
Gesamtzeit: 1h:48:23

_______

Zeugnis von Karl-Hermann Kauffmann: „Ich war Pfingstler“

Das Zeugnis von Karl-Hermann Kauffmann – obwohl ich nicht alles exakt genauso auslegen würde, hat es mir damals sehr geholfen und ich bin Bruder Kauffmann für vieles wirklich dankbar – ich hab ihm geistlich viel zu verdanken, zudem hat er mich und eine mir nahestehende Person mit unheimlich viel hilfreicher Literatur versorgt – auf eigene Kosten – wir sind sehr dankbar für seinen Dienst. – Ich darf – und das ist ein Vorrecht unter anderem von dem zehren, was er mit aufgebaut hat. Dafür bin ich dem Herrn dankbar.

http://www.youtube.com/watch?v=jmJXTdhrbms ( Teil 1 von 7 )

http://bitflow.dyndns.org/german/KarlHermannKauffmann/Die_Charismatische_Bewegung_Verfuehrung_Oder_Erweckung_Teil_1_19930522_32.mp3