Gesehen: Roman Epidemics & Amazing Grace: an Easter Message for 2020 (Christopher Frost)

Wie manche wissen, photografiere ich sehr gerne. Gottes Schöpfung, Licht, Farben und Optik sind m.E. schon unheimlich faszinierend. Ich veröffentliche dazu thematisch zwar nichts auf Youtube, nutze aber meine Bilder für Beiträge und Gestaltung. Es gibt natürlich noch andere gläubige Photographie-Interessierte, die auf Youtube aktiv sind, einer von ihnen heißt Christopher Frost und kommt aus Wales und ist dort Vikar in der Kirche von Wales. Er veröffentlicht eigentlich regelmäßig eher Photographie-Fach-Videos mit detaillierten Tests zu Objektiven, produziert aber gelegentlich auch Videos zu Glaubensthemen.

Gestern hat er ein Video veröffentlicht, in dem er anhand der Kirchengeschichte schildert, wie das Verhalten der Christen im römischen Reich angesichts von grassierenden Seuchen damals zur Ausbreitung des christlichen Glaubens beitrug. Das Video ist schön illustriert, aber in englischer Sprache gehalten, mit schönem, britischen Humor.

 

Bemerkenswert ist auch sein Video-Projekt zu den Sieben Sendschreiben der Offenbarung, es handelt sich um schön illustrierte Dokumentationen, mit vielen historischen und theologischen Hintergrund-Infos. Er hat die Orte alle bereist und Film-Material von dort in den Videos verarbeitet. Alles ist in englischer Sprache gehalten. Eine youtube-Playlist dazu findet man hier:

https://www.youtube.com/watch?v=75Kae-W-rDU&list=PLgl7ryoHplafbgtfvDmGQfGLJhmwOvvdR

Ebenso hat er ein Video-Projekt zum Vater Unser veröffentlicht. Alles in Englischer Sprache. Hier ist der erste Teil zu finden:

https://www.youtube.com/watch?v=Wr6tPWSJSH8

 

 

 

Er ist wahrhaftig auferstanden!

Zu diesem kleinen Ausschitt mag ich und brauche ich nicht viel sagen. Christuszentriert und bewegend. Was bedeutet die Auferstehung für uns Christen und weshalb ist sie eine so zentrale Lehre, an der festgehalten werden muss und welche Hoffnung liegt in ihr? Auszug aus der Predigt „Taking the Message to the World“ – die sich an solche richtet, die z.B. predigen und in besonderem christlichen Dienst stehen, z.B. Missionsarbeit. Ich würde sicher nicht alles in der Predigt unterschreiben, aber es finden sich viele bedenkenswerte Aspekte darin.

Die großen und grundlegenden Lehren des Glaubens werden von jeder Seite angegriffen. Nicht nur von außerhalb der evangelikalen Gemeinschaft, sondern auch von denen, die behaupten, zur evangelikalen Gemeinschaft zu gehören. Ich möchte, dass wir uns Vers 36 ansehen. Es heißt. Während sie diese Dinge erzählten, da stand ER selbst in ihrer Mitte.

Das griechische ist hier sehr sehr dabei zu betonen, dass es Christus selbst war. Was ist dabei das Wichtige? Es zeigt uns einfach, dass Weiterlesen „Er ist wahrhaftig auferstanden!“