Gesehen: Mark Dever über den 1. Korinther-Brief

mark-dever

Im Rahmen des Martin Bucer Seminar hielt Mark Dever am 29.06.2013 in München verschiedene Vorträge über den Korinther-Brief. Diese waren alle in englischer Sprache gehalten. Am 30.06.2013 hielt er nochmals 3 Vorträge, die ins Deutsche übersetzt wurden. Ich hatte die Gelegenheit, die Vorträge am 29.06. zu besuchen. Via des Youtube-Kanal von Evangelium 21 wurden die Vorträge nun zugänglich gemacht.

Links zu den Vorträgen:

29.06.2013

30.06.2013

Buch: „Wie lesen wir die Bibel?“ (Jakob van Bruggen)

wie-lesen-wor-die-bibel

Im Buch „Wie lesen wir die Bibel?“ richtet sich Jakob van Bruggen besonders an Theologiestudenten, aber nicht nur an diese, sondern auch an einen weiteren Leserkreis, da das Buch durchaus allgemeinverständlich geschrieben ist. Zu Anfang legt er dar, dass die Bibel in einem gewissen Sinn kein Buch wie jedes andere ist und stellt dabei ihre innere Einheit in den Vordergrund, die unser Lesen maßgeblich beeinflusst. Er befasst sich weiter mit verschiedenen Strömungen, u.a. solchen, Weiterlesen „Buch: „Wie lesen wir die Bibel?“ (Jakob van Bruggen)“

Gesundes Bibelstudium

Ein Vortrag von Joachim Schmitsdorf

„Gesundes Bibelstudium

Was gilt mir und was gilt mir nicht?“

Hier als MP3:

http://www.betanien.de/verlag/material/audio/BetanienKonf09_Schmitsdorf.mp3

Hier als PDF:

http://www.betanien.de/verlag/material/audio/Schmmitsdorf_GesundesBibelstudium.pdf

Ist an sich für sich selbst sprechend, ich finde es unheimlich wichtig, dass wir uns darüber Gedanken machen, wie wir mit der Schrift umgehen. Der Vortrag geht nicht groß in die Tiefe, aber legt wichtige Grundprinzipien eines gesunden Bibelstudiums klar dar und ist sehr hilfreich für jemanden, der sehr willkürlich mit seiner Bibel umgeht.

Auszug aus dem Vortrag:

[…] Um es vorab klar zu sagen: Die Frage „Was in der Bibel gilt mir persönlich?“ kann man nicht pauschal beantworten. Ich denke, die obigen Beispiele zeigen das. Es gibt dafür kein Patentrezept. Aber: man kann sie beantworten! Wollen wir erkennen, ob ein Bibeltext uns persönlich gilt (und wenn ja, inwiefern), dann müssen wir diesen vorher sorgfältig auslegen. Wir müssen erst objektiv feststellen, was dieser Text bedeutet, bevor wir ihn auf uns persönlich anwenden können. Es bedarf also immer einer gründlichen Prüfung des jeweiligen Bibeltextes. Doch hier liegt vieles im Argen. Selbst Christen gehen oft völlig falsch an die Bibel heran.[…]

Der Vortrag wurde auf der ersten Betanien-Konferenz gehalten.