Dankbarkeit (Paul Washer)

Folgende Predigt von Paul Washer wurde im Jahr 2015 gehalten und stammt aus einer Predigtreihe über den 1. Thessalonicher-Brief. Es kann hier angesehen werden:

Unter folgendem Link auch direkt auf youtube anzusehen: https://www.youtube.com/watch?v=Oaqv2Er0vOo

Die Predigt kann auch als .pdf nachgelesen werden:

https://lannopez.files.wordpress.com/2018/06/seid-in-allem-dankbar.pdf

Die Reichtümer der Schrift erschließen (John Piper)

Wie kann man die Bedeutung von Bibeltexten entdecken? John Piper nennt eine wichtige Angewohnheit, nämlich Fragen zu stellen. Welche Fragen er stellt und wie sie dabei helfen, die Texte der Bibel richtig zu verstehen (so wie der Schreiber verstanden haben wollte), beschreibt John Piper in folgendem Text:

https://lannopez.files.wordpress.com/2017/10/jp_die-reichtuemer_der_schrift_erschliessen.pdf

Gesehen: Das Bibelprojekt / The Bibleproject

Dem einen oder anderen sollte es bekannt sein: Seit einiger Zeit gibt es im deutschen Raum das Bibel-Projekt. Das ist ein Projekt, bei dem Videos produziert werden, die dabei helfen sollen, den Inhalt und die Kern-Aussage der Bibel verständlich an junge Gläubige und auch solche, die schon länger die Bibel lesen, zu vermitteln. Das geschieht auch durch Illustrationen, die an eine Kinder-Bibel erinnern, aber wirklich gut funktionieren um den Inhalt besser zu erfassen.

So beschreibt sich das Bibel-Projekt selbst:

„Die Bibel ist ein packendes und beeindruckendes Buch, dass von Gottes Rettungsplan für die ganze Welt erzählt. Sie ist allerdings auch lang und kann manchmal schwer zu verstehen sein. „Das Bibel Projekt“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, die biblischen Erzählungen und Themen in kurzen, kreativen Videos anschaulich zu vermitteln. Diese Videos helfen dir, den Aufbau eines biblischen Buches oder ein biblisches Thema besser zu verstehen und anderen weiterzugeben!“

Wesentlich finde ich, dass in den Videos immer wieder die Stoßrichtung der einzelnen Texte und des gesamten Textes der Bibel deutlich gemacht wird: Die ganze Schrift zeigt auf Jesus Christus. So werden z.B. auch Bücher wie 3. Mose, die für den „modernen Menschen“ erst einmal völlig unzugänglich scheinen, so erklärt, dass man den Bezug auf Jesus Christus erkennen kann. So bekommt man deutlich Hilfe, auch solche Bibelbücher besser zu fassen und einzuordnen. In dieser  Weise kann auch z.B. der Hebräer-Brief für manche Menschen deutlich leichter zu fassen sein:

Auf Youtube findet ihr das Bibel-Projekt hier:

https://www.youtube.com/channel/UCMvmlvKoZV0vcM2kjLwOAbQ

Auf Youtube gibt es auch das ursprünglich englischsprachige Bibleproject, auf dem das deutsche Bibelprojekt basiert:

https://www.youtube.com/channel/UCVfwlh9XpX2Y_tQfjeln9QA

Hier lohnt sich auch ein Blick, wenn man nur Deutsch und nicht Englisch spricht, denn für viele (wenn nicht alle) Videos können auf youtube deutsche Untertitel eingeblendet werden. Derzeit verfügt der englischsprachige Kanal auch über deutlich mehr Videos, ganz spannend sind auch die Videos zur Interpretation der Bibel, die anschaulich z.B. über verschiedene Text-Arten oder über die Einordnung eines Textes in den größeren Zusammenhang sprechen und was das für die Auslegung der einzelnen Geschichte bedeutet (gibt es derzeit noch nicht auf deutsch):

Jedenfalls können die Videos meines Erachtens durchaus gerade auch Leuten, die sich bisher gar nicht mit der Bibel beschäftigt haben und dem christlichen Glauben fern stehen, einen Zugang zu den biblischen Texten verschaffen und ihnen die Haupt-Botschaft der Bibel nahebringen: An Jesus Christus geht kein Weg vorbei.

Mehr zum Bibel-Projekt:

https://dasbibelprojekt.de/

(Das Bibel-Projekt finanziert sich auf Spenden-Basis, die professionell umgesetzten Videos werden aber kostenlos weitergegeben)

Warum Jesus zur Welt kam

Warum kam Jesus zur Welt? Johannes schildert in seinem Evangelium, dass Jesus als das Licht der Welt in die Welt kam.

Das wahrhaftige Licht, welches jeden Menschen erleuchtet, sollte in die Welt kommen. Es war in der Welt, und die Welt ist durch ihn geworden, aber die Welt erkannte ihn nicht. Er kam in sein Eigentum, und die Seinen nahmen ihn nicht auf. Allen denen aber, die ihn aufnahmen, gab er Vollmacht, Gottes Kinder zu werden, denen, die an seinen Namen glauben; welche nicht aus dem Blut, noch aus dem Willen des Fleisches, noch aus dem Willen des Mannes, sondern aus Gott geboren sind. Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns; und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des Eingeborenen vom Vater, voller Gnade und Wahrheit. (Johannes 1, 9-14)

Jesus wird uns hier als der Schöpfer der Welt vorgestellt. Ihm gehört die Welt und er geht nun in die Welt, die ihm gehört, hinein. Er wird ein Kind, wächst heran und er bringt uns als der, der gekreuzigt wird und für unsere Sünden sich selbst als Opfer gibt und wieder aufersteht und sich damit als der Messias erweist, all das, was wir nicht selbst herbeischaffen können. Vergebung unserer Sünden, Frieden mit Gott, eine Beziehung mit Gott. Menschen dürfen durch Jesus Christus Kinder Gottes werden und von nun an zu ihm gehören und ihr Leben aus Gottes Liebe und Vergebung heraus neu an Gott ausrichten und ihm dienen. Er macht unser Leben hell. Er wirft ein deutliches Licht auf unsere Sünde und Versagen, aber er selbst ist auch die Rettung davor. Es gibt keinen größeren Segen als diesen. Schätzen wir, wenn wir Christen sind, diesen Segen hoch genug ein?

Calvinisten sollten die besonnensten und freundlichsten Menschen sein

In folgendem Beitrag geht es darum, dass eine Theologie, die besagt, dass Gott Alles unter Kontrolle hat und, dass seine Gnade so freundlich und gewaltig ist, es auch erfordert, darin zu wachsen, als Gläubiger im Alltag diese Eigenschaften Gottes zu reflektieren.

Der Artikel wurde ursprünglich unter folgendem Link veröffentlicht:

http://www.desiringgod.org/articles/calvinists-should-be-calmest-and-kindest

Die Übersetzung auf Deutsch findet man unter diesem Link:

https://lannopez.files.wordpress.com/2016/09/calvinisten-sollten-die-besonnensten-und-freundlichsten-menschen-sein.pdf

Zusätzlich habe ich einen kleinen Auszug aus einer Radio-Sendung von James White übersetzt, in der sich James White zu einem Phänomen äußert, das er den „Calvinisten-Club“ nennt. Dieser kurze Kommentar ist hier in deutscher Sprache zu lesen:

https://lannopez.files.wordpress.com/2016/09/jw-calvinist-club.pdf

Mehr:

https://unwisesheep.org/reformierte-ecke/