Gesehen: CCFC 1994 Plenary (Donald Carson)

Donald Carson legt hier verschiedene Abschnitte der Offenbarung Jesu Christi aus. Die Vorträge stammen zwar aus dem Jahr 1994, sind aber immer noch hörenswert, obschon seitdem 20 Jahre vergangen sind. Alle Vorträge sind in englischer Sprache gehalten.

http://www.sermonaudio.com/search.asp?seriesOnly=true&currSection=sermonstopic&sourceid=tbc&keyword=CCFC+1994+Plenary&keyworddesc=CCFC+1994+Plenary

Mehr:

wie-lange-noco

 

Der große weiße Thron

The Judgment of God and the great white throne

Und ich sah einen großen weißen Thron und den, der darauf saß; vor seinem Angesicht flohen die Erde und der Himmel, und es wurde keine Stätte für sie gefunden. Und ich sah die Toten, die Großen und die Kleinen, vor dem Throne stehen, und Bücher wurden aufgetan, und ein anderes Buch wurde aufgetan, das ist das Buch des Lebens; und die Toten wurden gerichtet nach dem, was in den Büchern geschrieben war, nach ihren Werken. Und das Meer gab die Toten, die darin waren, und der Tod und das Totenreich gaben die Toten, die darin waren; und sie wurden gerichtet, ein jeder nach seinen Werken. Und der Tod und das Totenreich wurden in den Feuersee geworfen. Das ist der zweite Tod, der Feuersee. Und wenn jemand nicht im Buche des Lebens eingeschrieben gefunden ward, wurde er in den Feuersee geworfen. ( Offenbarung 20 ab Vers 11 )

Auszug aus einer Predigt von Paul Washer

Kannst du dir das vorstellen? Du ringst mit Stolz. Du hast Not für einen Blick auf den Thron Gottes. And all dein Stolz zerbricht und verschwindet. Ich möchte, dass ihr auch etwas anderes an diesem Thron erkennt. Er ist groß wegen dem, der auf ihm sitzt.

Hört zu, was die Schrift sagt. Sie sagt, er ist der „ICH BIN“, das Alpha und das Omega, der Uralte der Tage, der ewige Gott, der gepriesene Gott, der Mächtige, der Heilige, der gerechte Gott, der Gott der Götter, der König der Könige, der Herr der Herren, der Besitzer des Himmels und der Erde, der Gepriesene und einzig Herrschende, der Gesetzgeber, der Richter der ganzen Erde, Der zu fürchtende, die Bibel sagt, derjene, der zu fürchten ist.

Nebukadnezar sagte das:

Aber nach Verlauf der Zeit hob ich, Nebukadnezar, meine Augen zum Himmel empor, und mein Verstand kehrte zu mir zurück. Da lobte ich den Höchsten und pries den, der ewig lebt, und verherrlichte ihn, dessen Herrschaft eine ewige ist und dessen Reich von Geschlecht zu Geschlecht währt; gegen welchen alle, die auf Erden wohnen, wie nichts zu rechnen sind; er verfährt, wie er will, mit dem Heer des Himmels und mit denen, die auf Erden wohnen, und niemand ist, der seiner Hand wehren, noch zu ihm sagen dürfte: Was machst du?

Das ist der Gott der Bibel. Einer der Gründe, warum ich predige, ist genau das, was Nebukadnezar dea geschah. Er sagte: „Ich sah zum Himmel und mein Verstand kehrte zu mir zurück“

Die von euch, die möglicherweise den Herrn nicht kennen, alles, worauf du schaust, ist die Erde, das ist die Grundlage, auf der du alles andere beurteilst. Du musst zum Himmel schauen, so dass dein Verstand zu dir zurückkehrt. Du musst die ewigen Dinge betrachten und realisieren was eigentlich vorgeht.

Denkt ihr, ich würde mein Leben für Dichtung geben? Das ist keine Dichtung. Das ist Wirklichkeit. Das ist, was geschehen wird. Und die von uns, die Gläubige sind – ja, unsere Herzen wurden erneuert. Ja, wir wurden wiedergeboren durch den Heiligen Geist, aber vergiss niemals, dass der christliche Glaube ein Prozess der Heiligung ist. Du kannst dich den ganzen Tag rühmen, dass du wahres Evangelium hast und ich freu mich, dass du das tust. Aber du kannst immer noch fasziniert sein von dieser Welt, abgelenkt sein, weil du einfach auf die Dinge dieser Welt siehst, die glänzen, Dinge, die den Menschen heute so wichtig sind. Du musst zum Himmel schaun. Du hast Not, einen Thron zu sehen. Du musst die Wirklichkeit sehen, dass dein Verstand doch zu dir zurückkehren möge!