Ein paar Gedanken zu Paul Washer

30 Sep

Obwohl ich so manches Video von Paul Washer zu übersetzt und zu untertitelt habe, möchte ich in dem Zusammenhang einfach ein paar Dinge erwähnen, die zu den ganzen Videos zu bedenken sind. Grundsätzlich muss ich immer wieder betonen, dass Paul Washer meistens im Kontext der amerikanischen Christenheit predigt. Obwohl es gewisse Ähnlichkeiten zu unserer christlichen Kultur gibt, gibt es doch auch Unterschiede, so dass sich manche Predigt eben nicht 1:1 auf Deutschland beziehen lässt.

Ich kann nicht alles, was Paul Washer im amerikanischen Kontext sagt, 1:1 auf mich als Christen und meine Gemeinde in Deutschland / Österreich / Schweiz /  Europa beziehen. Vieles kann man sehr wohl 1:1 übertragen, aber nicht alles.

Wir in Europa sind inzwischen von der ganzen Gesellschaft her deutlich atheistischer und weniger religiös als es die Amerikaner sind. In Amerika gibt es prozentual wesentlich mehr Menschen, die sich tatsächlich als Christen bezeichnen würden. Es gibt verhältnismäßig mehr Menschen, die regelmäßig eine Kirche besuchen und sich als Christen bezeichnen würden, es ist wesentlich mehr fromme Fassade da. Bei uns kehrt man heute eher offen dem christlichen Glauben den Rücken, was in Amerika in dem Maße noch nicht der Fall ist und entsprechend anders ist dann eben auch die Situation in den christlichen Kirchen dort.

Ein weiterer Unterschied bspw. besteht darin, dass wir besonders stark die beiden großen Volkskirchen vertreten haben, die katholische Kirche und auch die evangelische, die aber beide auch sehr vom Gedankengut der sogenannten wissenschaftlichen Bibelkritik durchdrungen sind. Wir haben – wie gesagt – in einem bestimmten Sinne manchmal mehr mit offenem Unglauben zu tun als mit christlicher Fassade.

Auffallend ist auch, dass es bei uns selten den Gedanken gibt: “Was macht einen wirklichen Christen aus?” – Es ist eher die Frage, die man oft gestellt bekommt, wenn man sagt, dass man Christ ist : Bist du ( römisch ) katholisch oder evangelisch? Und alles andere wird eher mit den Zeugen Jehovas als mit “Christentum” in Verbindung gebracht. Mir klingelt das in den Ohren: “Was, ihr glaubt streng der Bibel? So wie die Zeugen Jehovas?” . Darüber könnte man sich noch viele Gedanken machen.

Und, eben weil diese Unterschiede vorhanden sind, kann ich nicht jede Aussage, die Paul Washer in einer Predigt macht, 1:1 auf unsere eigene Situation übertragen. Ja, die europäische Kultur wird von der amerikanischen  Kultur deutlich beeinflusst, aber dennoch unterscheiden sich die Kulturen in mancher Hinsicht deutlich. Ich will nicht die teilweise berechtigte Schärfe aus den Predigten herausnehmen, aber eine Predigt wie die “Shocking Message” ist eben nicht zu 100prozent einfach auf die deutsche Situation zu übertragen.

Ja, in gewisser Hinsicht ist die deutsche evangelikale Landschaft auch von der amerikanischen evangelikalen Landschaft stark beeinflusst, aber es bestehen doch auch Unterschiede, die ich schon aufzuzeigen versucht habe. Ich denke, das ist etwas, was man bei manchen der Predigten, die ich übersetzt habe, spürt und was man dazu eben auch bedenken muss. Wir haben teils andere Nöte und andere Probleme, die in diesen  Predigten weniger angesprochen werden und ich finde, es ist auf jeden Fall wert, uns Gedanken zu machen, wo hier bei uns spezifische Probleme und Nöte in den Gemeinden und in der Welt anhand des Wortes Gottes, anhand der Schrift anzusprechen wären.

Wir brauchen nicht genau die gleiche Korrektur wie die amerikanische Christenheit, wir brauchen auch nicht die gleiche Korrektur wie die chinisische Christenheit. Wo liegen manche unserer Nöte und Probleme und was ist Gottes Antwort auf diese? Darüber dürfen wir nachdenken. Was sagt uns Gott in seinem Wort? Was bedeutet Gottes Wort? Wie sollen wir als Christen in dieser Gesellschaft, in der wir uns nun einmal befinden, leben, denken und handeln? Das sind Fragen, die es wert sind, über sie nachzudenken.

In diesem Sinne,

Liebe Grüße meinen Lesern.

Simon

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 62 Followern an

%d Bloggern gefällt das: