Jesus ist alles, was wir haben

In einem Sinn ist der Christ ein Gefangener der Liebe Gottes. Und die Liebe Gottes drängt uns, für ihn zu leben. Für ihn. Warum solltest du deine Frau lieben? Wegen ihm. Weil er für dich starb. Warum solltest du danach streben, seine Gebote zu halten? Weil er sein eigenes Blut für deine Seele vergoss. Jesus Christus muss der Anfang, das Zentrum und das Ende von allem sein. Es steht geschrieben, dass wir unsere Erlösung haben und diese Erlösung in Christus Jesus. Eines Tages kam ein junger Mann zu mir und sagte: Bruder Paul, du hast Recht. Jesus ist alles, was wir brauchen. Ich sagte: Junger Mann, Jesus ist alles, was wir haben. Abseits von ihm, sind wir fern von Gott. Er ist der Weg, die Wahrheit und das Leben. Und niemand kommt zum Vater außer durch ihn.

Es gibt einen Gott und einen Mittler zwischen Gott und Menschen, der Mensch CHRISTUS JESUS. Der, der den SOHN hat, hat LEBEN. Der, der den Sohn Gottes nicht hat, der hat auch kein Leben. Jesus ist nicht ein Teil des christlichen Lebens. Er ist nicht einmal etwas sehr wichtiges im christlichen Leben. Er ist Alles im christlichen Leben. Er ist das ZIEL des christlichen Lebens. Er ist der GRUND des christlichen Lebens. Und er ist die MOTIVATION des christlichen Lebens. Als ein Christ: Weißt du, was deine größte Not ist? Eine klarere und klarere Offenbarung davon, was Gott für dich in Jesus getan hat. Und je mehr du verstehst, wer Jesus ist und was er vollbracht hat, desto mehr wirst du gedrängt, im Gehorsam zu leben. Aber es wird nicht eine Knechtschaft sein, es wird keine traurige Plagerei sein. Es wird eine Freude sein. Eine Freude.

( Paul Washer )